Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
800 Jahre: RSAG feiert mit

Bramow 800 Jahre: RSAG feiert mit

Ab heute ist eine Straßenbahn im Stadtdesign auf den Schienen unterwegs

Voriger Artikel
RSAG und Rebus wollen Kritzmower in den Bus locken

Frisches Straßenbahn-Design zum Stadt- und Uni-Jubiläum: Der Künstler Christoph Kadur aus Rostock hat es entworfen.

Quelle: Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Bramow. Gleich zwei bedeutende Jubiläen werden in Rostock gefeiert – aktuell 800 Jahre Hansestadt und 600 Jahre Uni im nächsten Jahr. „Da wollen wir natürlich auch dabei sein“, sagt RSAG-Vorstand Jan Bleis, „also überlegten wir, was wir machen können“. Gemeinsam mit den Stadtvertretern entstand schließlich die Idee einer Jubiläumsstraßenbahn, die aufwendig mit einem extra gestalteten Foliendruck versehen wurde.

Der Künstler, der die passenden Grafiken hierzu lieferte und die Pläne umsetzte, ist der Rostocker Christoph Kadur. „Gemeinsam mit Mathias Beier von der Stadt habe ich überlegt, welche Motive es sein sollen und da waren die offensichtlichen Landmarken natürlich die erste Wahl“, sagt er. Neben dem Stadthafen und dem Rathaus ist aber auch das Rostocker Stadtoriginal Michael Tryanowski auf der Bahn zu sehen. „Auf das Foto von dem Spielmannopa musste ich etwas warten“, sagt Kadur. Es sei wichtig gewesen, dass das Bild scharf und gut ausgeleuchtet ist, damit der 99-Jährige auch zu erkennen ist und es nicht ein beliebiger Mann mit einem Schifferklavier sein könnte.

Die Firma W&S Werbeservice übernahm das Bekleben der Bahn mit dem Foliendruck. Keine leichte Aufgabe – erst recht nicht unter Termindruck. Die vergangenen zwei Tage hatten die Mitarbeiter alle Hände voll zu tun. „Eine Straßenbahn hat natürlich Fenster und Türen, außerdem überall Schlitze für die Lüftung und andere Bereiche, die ausgespart werden müssen“, sagt RSAG-Pressesprecherin Beate Langner, „aber die beiden sind Profis“.

Ab sofort kann die hell gestaltete und 32 Meter lange Niederflurstraßenbahn während ihres Einsatzes bestaunt werden. Als mobiler Botschafter wird sie die nächsten zwei Jahre in Rostock unterwegs sein und dabei täglich im Schnitt 250 Kilometer zurücklegen.

df

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Zurow/Grevesmühlen/Retwisch

Schülerrat fordert bessere Unterrichtsbedingungen / Bis zu 30 Kinder in einem Klassenraum

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Doberan will Gebühren für Straßenbau abschaffen

Anwohner sollen entlastet werden / Bürgermeister sucht Gespräch mit Land