Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
82:69 - Seawolves feiern zweiten Heimsieg

Rostock 82:69 - Seawolves feiern zweiten Heimsieg

Gegen den MTV Herzöge Wolfenbüttel überzeugt das Barthel-Team vor der Pause. Jarvis Davis erzielt 22 Punkte.

Voriger Artikel
Griffins holen dritten Spieler: Jan Krause kehrt zurück
Nächster Artikel
Sport und Spaß beim Kutterpullen

Erneut einer der Aktivposten im Spiel der Seawolves: André Murillo erzielte gegen Wolfenbüttel 14 Punkte und war damit zweitbester Werfer bei den Hausherren.

Quelle: Rene Warning

Rostock. Die Rostock Seawolves haben am Sonntagnachmittag ihr zweites Heimspiel in Folge gewonnen. Gegen den MTV Herzöge Wolfenbüttel gelingt den Gastgebern vor 1869 Zuschauern in der Rostocker Stadthalle ein überzeugender 82:69 (31:19)-Erfolg. Damit rückt das Team aus der 2. Basketball-Bundesliga Pro B einen Platz nach vorn auf Rang zehn.

„Wir haben vor allem in den ersten zwanzig Minuten eine starke Leistung gezeigt. Nach der Pause haben wir allerdings 50 Punkte kassiert. Das ist viel zu viel. Unser Ziel muss es sein, über 40 Minuten eine konstante Leistung aufs Feld zu bringen“, resümierte Seawolves-Cheftrainer Andreas Barthel.

Seine Mannschaft diktierte das Spielgeschehen von Beginn an und führte nach dem ersten Viertel mit sechs Punkten Vorsprung (13:7). Auch im Anschluss hatten die Seewölfe mehr von der Partie und bauten ihre Führung bis zur Pause um weitere sechs Zähler aus.

Erst nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste aus Niedersachsen besser ins Spiel. Doch der überragenden US-Amerikaner Jarvis Davis (22 Punkte) und der spielfreudige André Murillo (14), trieben die Hausherren immer wieder an. Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg für die Hansestädter zu Buche.Dennoch konnten die Seawolves vor allem nach der Pause in der Defensive nicht mehr überzeugen. Den lediglich 19 Punkten gegen sich aus der ersten Hälfte standen mehr als doppelt so viele in der zweiten Hälfte gegenüber.

Schon am Freitag (19.30 Uhr) treten die Seawolves erneut vor heimischer Kulisse an. Dann sind die Artland Dragons aus Quakenbrück zu Gast in der Stadthalle.

Seawolves: Davis 22 Punkte/4 Rebounds, Murillo 14/6, Winkler 12/1, Buntic 10/2, Lopez Dittert 6/7, Shuler 5/3, Rivers 5/2, Slavchev 4/4, Vogt 4/0, Lange, Hellmann.

Rene Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Paulding mit Gamewinner

Die EWE Baskets Oldenburg haben zum Auftakt der Basketball-Champions-League in letzter Sekunde beim lettischen Club BK Ventspils gewonnen.

mehr
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Barth haucht Papenhof neues Leben ein

Das 500 Jahre alte Gebäude wird Museum – und selbst zu einem Aus- stellungsstück. Der städtische Fachausschuss informierte sich über das Konzept.