Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
A20 nach Unfall gesperrt

Rostock A20 nach Unfall gesperrt

Bei einem Auffahrunfall auf dem Autobahnkreuz Rostock wurden am Mittwoch drei Menschen verletzt.

Voriger Artikel
Kind mit Verbrühungen erholt sich in Rostock
Nächster Artikel
Vorsicht, Stau: Baustart an der Vorpommern-Brücke

Unfall am Autobahnkreuz Rostock: Die Straße wurde in Richtung Lübeck für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Quelle: Stefan Tretropp

Rostock. Drei Menschen wurden am Mittwoch bei einem Unfall auf dem Autobahnkreuz Rostock verletzt. Wie die Polizei mitteilte fuhr ein Kleintransporter auf ein Fahrzeug auf, das zuvor unvermittelt zum Überholvorgang angesetzt hatte. Der Transporter kam daraufhin von der Straße ab und prallte gegen eine Leitplanke.

Die A20 wurde in Richtung Lübeck für etwa eine Stunde voll gesperrt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Drei Verletzte bei Busunfall

Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Fahrzeug der Linie 23 in Rostock-Brinckmansdorf mit einer Ampel kollidiert.