Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Altreifen-Brand: Ursache weiter unklar

Dierkow Altreifen-Brand: Ursache weiter unklar

Ermittlungen der Polizei nach Feuer am Pingelshof dauern an

Voriger Artikel
In aller Frühe unterwegs: Treue Zeitungszusteller geehrt
Nächster Artikel
Mietstreit im „Regenbogenhaus“ eskaliert

Der Großbrand auf dem alten Industriegelände hielt Mittwoch mehr als 40 Einsatzkräfte stundenlang in Atem.

Quelle: Andreas Meyer

Dierkow. Der Großbrand am Pingelshof in Dierkow – er war auch gestern noch Gesprächsthema in der Hansestadt. Zehntausende Rostocker hatten am Mittwochabend die dichte, schwarze Rauchwolke am Himmel gesehen. Auf einem verlassenen Industrie-Gelände waren zwei alte Lagerhallen mit Altreifen in Brand geraten. Am Donnerstag liefen nun die Untersuchungen zur Brandursache an.

„Die Brand-Experten unserer Kripo haben sich das Gelände genau angesehen“, so Polizeisprecherin Dörte Lembke. Angaben zur Ursache des Feuers konnte die Polizei gestern aber noch nicht machen.

Brandstiftung gilt bisher als wahrscheinlichster Grund für den spektakulären Brand. Dem Rathaus sind die ungenutzten Industrieanlagen am Pingelshof, dem ältesten Industriegebiet Rostocks, schon lange ein Dorn im Auge: Das Areal gehört nach OZ-Informationen einem Versicherungsmakler. „Aus Sicht der Stadt wäre es begrüßenswert, wenn die Flächen wieder genutzt werden würden. Wir bemühen uns darum“, so Rathaus- Sprecher Ulrich Kunze.

am

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Poggendorf
Ab Donnerstag gilt Waldbrandwarnstufe zwei im Bereich des Leitforstamtes Poggendorf.

Das Leitforstamt Poggendorf (Landkreis Vorpommern-Rügen) hebt die Gefahrenstufe vier auf. Ab sofort gilt in den Waldgebieten der Forstämter Vorpommersche Boddenlandschaft, Rügen, Schuenhagen, Jägerhof und Poggendorf Alarmstufe zwei.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Teepott: Verkauft Rostock sein wertvollstes Grundstück?

Bisher veräußerte die Stadt Flächen am Wasser nur in Ausnahmefällen