Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Andreas Raelert scheidet beim Ironman aus

Kailua Kona/Rostock Andreas Raelert scheidet beim Ironman aus

Nach einem verheißungsvollen Auftakt beim Schwimmen und zu Beginn der Radstrecke muss der Rostocker Triathlet wegen Problemen mit dem Oberschenkel im Marathon aufgeben. Gewonnen hat den Wettkampf auf Hawaii der Vorjahressieger Frodeno.

Kailua Kona 19.6418457 -155.996629
Google Map of 19.6418457,-155.996629
Kailua Kona Mehr Infos
Nächster Artikel
Empor-Junioren schlagen sich trotz 24:33-Niederlage achtbar

Andreas Realert beim Ironman auf Hawaii.

Quelle: Raelert Brothers

Kailua Kona/Rostock. Mit einer großen Enttäuschung endete der Ironman Hawaii für Andreas Raelert. Nach einem gelungenen Auftakt im Schwimmen und einem verheißungsvollen Start auf den Radkurs musste der Rostocker das Rennen im Marathon am Samstagabend (Ortszeit) verletzungsbedingt aufgeben. Andreas Raelert gratulierte seinem Landsmann Jan Frodeno zur Titelverteidigung in 8:06:30 Stunden. Auf Platz zwei lief Sebastian Kienle in 8:10:02 Stunden vor Patrick Lange (8:11:14 Stunden) ins Ziel.

DCX-Bild

Nach einem verheißungsvollen Auftakt beim Schwimmen und zu Beginn der Radstrecke muss der Rostocker Triathlet wegen Problemen mit dem Oberschenkel im Marathon aufgeben. Gewonnen hat den Wettkampf auf Hawaii der Vorjahressieger Frodeno.

Zur Bildergalerie

Der Ironman auf Hawaii gilt als härteste Prüfung für Triathleten. Neben den Profis stellen sich rund 2300 Amateure den 3,86 Kilometern in den Meereswellen, den 180 Kilometern auf dem Rad bei unberechenbaren Winden und dem 42,195 Kilometern langen Lauf in glühender Hitze. Alle, die das Ziel erreichen, werden mit ihrem Namen und dem Satz „You are an Ironman“ gebührend empfangen.

OZ/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ironman auf Hawaii

Jan Frodeno - wer sonst? Bei der Frage nach dem Favoriten beim Ironman auf Hawaii fällt zumeist der Name des WM-Titelverteidigers. Der weltbeste Triathlet auf der Langstrecke hofft nicht nur auf den Sieg, sondern auf etwas Besonderes.

mehr
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Kicker liefern Hallenfußball-Spektakel

Der Doberaner FC richtet zum achten Mal seinen Budenzauber aus. Güstrower SC siegt beim Hauptturnier.