Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Arbeitsunfall bei Liebherr

Rostock Arbeitsunfall bei Liebherr

Der Mann verlor in der Firma am Rostocker Überseehafen das Gleichgewicht und stürzte von einer Plattform. Die Arbeitssicherheit untersucht den Vorgang.

Voriger Artikel
„Anatevka“ feiert Premiere im Volkstheater
Nächster Artikel
Wohnungsbetriebskosten steigen weiter: Preistreiber Wärme

Der Mann verlor in der Firma am Rostocker Überseehafen das Gleichgewicht und stürzte von einer Plattform. Die Arbeitssicherheit untersucht den Vorgang.

Quelle: Stefan Tretropp

Rostock. In einer Montagehalle der Firma Liebherr im Rostocker Überseehafen ist ein Arbeiter bei einem Unfall schwer verletzt worden. Nach Angaben des Unternehmens hat der Mann das Gleichgewicht verloren und stürzte von einem Podest. Nachdem er auf den Boden gefallen ist, fiel ein Blechteil auf den Mann.

Wie genau es zu dem Unfall kam, untersucht die Arbeitssicherheit.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Hansaviertel: Anwohnerparken kommt im Herbst

Stadt kauft für Einführung modernste Software / Weiteres Parkhaus gefordert