Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Asyl auf der Schulbank

Rostock Asyl auf der Schulbank

Baumängel: Zwei Klassen der Brinckman-Grundschule in Rostock erleben den Schulanfang in einer Privatschule.

Voriger Artikel
Eine Auszeichnung für Helferin mit Herz
Nächster Artikel
Vorpommern hat eine Fußball-Weltmeisterin

Die 2b der John-Brinckman-Schule ist in die „Kinderkunstakademie“ in Kassebohm umgezogen. Franzi (7), Marten (8) und ihre Mitschüler fühlen sich hier ganz wohl.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Wegen Baumängel müssen zwei Klassen der Rostocker Grundschule „John Brinckman“ zu Schulbeginn in die private „Kinderkunstakademie“ in Kassebohm ausweichen. In zwei Räumen der 2010 neu gebauten Brinckman-Schule ist im Boden Feuchtigkeit entdeckt worden.

Die Sanierung sollte ursprünglich in den Sommerferien abgeschlossen sein, ziehe sich nun jedoch womöglich bis zum 31. Januar 2015 hin, sagt Schulleiterin Catrin Leiding. Rund 43 von insgesmt 265 Brinckman-Schüler werden solange in Kassebohm unterrichtet.

 



André Wornowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brinckmansdorf
Die 2b der Brinckman-Schule ist in die „Kinderkunstakademie“ umgezogen. Franzi (7), Marten (8) und Mitschüler fühlen sich wohl.

Baumängel: Zwei Klassen der Brinckman-Grundschule erleben den Schulanfang in einer Privatschule.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Politiker wollen Teepott nicht verkaufen

Heute OZ-Forum zum Wahrzeichen / Gute Chancen für Sanierung / Stadt will Landmarke erhalten