Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Auf offener Straße: Trio raubt 13-Jährigen aus
Mecklenburg Rostock Auf offener Straße: Trio raubt 13-Jährigen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.01.2018
Südstadt

. Am frühen Donnerstagabend ist in der Südstadt ein 13-Jähriger ausgeraubt und verletzt worden. Die Polizei sucht nun nach drei Tätern und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Der Jugendliche war gegen 18.30 Uhr in der Erich-Schlesinger-Straße unterwegs, als er von drei Personen angesprochen und angehalten wurde, wie Mario Funk vom Polizeipräsidium Rostock gestern mitteilte.

Nach Polizeiangaben bestand das Trio aus zwei männlichen und einer weiblichen Person. Die Täter wollten die Taschen des Opfers durchsuchen. Als sich der 13-Jährige dagegen wehrte, habe ihm einer der Täter mit der faust ins Gesicht geschlagen und ihn zu Boden gestoßen, schildert Funke. Die Räuber, die hochdeutsch sprachen, entwendeten ein Mobiltelefon der Marke „Samsung“ aus der Jacke des Geschädigten und flüchteten in Richtung Bahnhof. Das Opfer zog sich Prellungen im Gesicht und am Kopf zu. Der Junge wurde zunächst stationär im Krankenhaus aufgenommen. Die Polizei sucht nun nach dem Trio. Einer der männlichen Täter soll etwa 1,70 Meter groß sein und eine kräftige bis dicke Statur haben. Bei der Tat soll er einen blauen Windbreaker getragen haben. Die Frau soll etwa 1,80 Meter groß und mit einem grauen Sweatshirt und mit Kapuze und schwarzen Schuhen bekleidet gewesen sein.

Das Polizeihauptrevier in Reutershagen nimmt Hinweise unter

☎ 0381/49162224 entgegen.

OZ

Wer bei Ebay nach „Rostock“ sucht, bekommt Zehntausende Treffer – inklusive kurioser Offerten

27.01.2018

Der Verein „So viel Freude“ hat Spende übergeben / Vorsitzender: „Das braucht es hier“

27.01.2018

Freud und Leid liegen oft nah beieinander. Davon handelt die aktuelle Ausstellung „Hygge II – Fest für Auge und Ohr“ des Künstlers Armin Stübe in der Welt-Musik-Schule Carl Orff.

27.01.2018