Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Auftakt im Regen: Es kann nur besser werden
Mecklenburg Rostock Auftakt im Regen: Es kann nur besser werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:03 22.06.2018
Geplätscher statt Kantate: Das Konzert der Norddeutschen Philharmonie im Stadthafen wurde wegen Sturm und Regen abgesagt.
Stadtmitte

Es hätte der erste Höhepunkt des 38. Internationalen Hansetages werden sollen: Die Einlaufparade der Handelsschiffe ist gestern buchstäblich ins Wasser gefallen. Genau eine Stunde bevor die „Kamper Kogge“ mit dem Holzkran entladen werden sollte, blasen die Veranstalter und Oberbürgermeister Roland Methling das Spektakel ab. Zu gefährlich. Der Wetterdienst hat Starkregen und Windböen bis 50 Kilometer pro Stunde vorhergesagt. Unter diesen Bedingungen seien weder Schiffsparade noch das Entladen der „Kamper Kogge“ möglich. Das hat der Sicherheitsstab bei einer Krisensitzung in Rücksprache mit dem OB entschieden. Auch die für 19 Uhr im Stadthafen geplante offizielle Eröffnung des Festwochenendes sowie das Konzert der Norddeutschen Philharmonie Rostock samt Uraufführung der Jubiläumskantate fallen aus. Veranstaltungsleiter Holger Bellgardt informiert die Hafenbesucher über Lautsprecherdurchsagen. Er bedauert die Absage, wirbt aber um Verständnis. „Nichts ist uns wichtiger als die Sicherheit unserer Besucher und Gäste.“

Veranstalter sagen am Donnerstag im Stadthafen geplante Events ab

Ein Lichtblick: Kurz nach 17 Uhr steht fest, dass die Eröffnung doch noch stattfindet. Zwar nicht an der Warnow, doch vor nicht minder schmucker Kulisse. Im Barocksaal am Universitätsplatz läuten der Vormann der Hanse, Jan Lindenau, die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, und Rostocks OB Methling den Hansetag Punkt 18 Uhr mit feierlichem Glockenschlag ein. An gleicher Stelle hatte Methling zuvor einen Empfang für die internationalen Delegierten gegeben. Rund 2000 Besucher aus 119 Hansestädten in 16 Nationen werden an diesem Wochenende in Rostock erwartet.

„Ich bin davon überzeugt, dass die Rostocker und Rostockerinnen ausgezeichnete Gastgeber sein werden“, betont die Regierungschefin, Manuela Schwesig bei der Eröffnungsfeier. Die findet in geschlossener Runde statt. Eingelassen werden nur geladene Gäste.

Unterdessen liegt die „Kamper Kogge“ am Stadthafen fest, den Hauch von Hanse im Schlepptau und den Bauch voll begehrter Ware. Spezialitäten aus den Hansestädten hat der Einmaster an Bord. Und ist damit nicht allein: Auch die „Wissemara“ aus Wismar, das estnische Feuerholzschiff „Hiiu Ingel“ sowie die Kraweel „Lisa von Lübeck“ haben Käse und Kuchen, Likör, Zucker und Salz, Wein und Marzipan an Bord.

Heute um 10 Uhr will das „Hansevolk zu Lübeck“ die Fracht von „Wissemara“, „Hiiu Ingel“ und „Lisa von Lübeck“ auf der Silo-Halbinsel anlanden. Die „Kamper Kogge“ soll, so hieß es gestern Abend, um 12 Uhr mit dem Holzkran entladen werden. Und bewahrheiten sich die Prognosen, dann spielt diesmal auch das Wetter mit.

Heute beim Hansetag

MÄRKTE

10 bis 1 Uhr: Fisch- und Hafenmarkt, Stadthafen

10 bis 24 Uhr: Fair-Trade- und Regionalmarkt, Alter Markt

10 bis 20 Uhr: Hansemarkt, Neuer Markt

HANSE KULTUR

10 bis 20 Uhr: Hanseartworks Fotoausstellung (Kröpeliner Tor)

10 bis 18 Uhr: Ausstellung „Rostock. Jetzt 800“ (Kulturhistorischen Museum)

10 bis 20 Uhr: Historisches Lager (Neuer Markt/Ziegenmarkt)

15 bis 15.30 Uhr: Exerzieren der Smalands Karoliner (City)

HANSE MARITIM

10 bis 18 Uhr: Open-Ship „Cap San Diego“ (Warnemünde)

10 bis 21 Uhr: Ausfahrten auf Schiffen (Stadthafen)

10 bis 11 Uhr: Hanse Trading, Anlanden von Waren, Silo-Halbinsel

10 bis 20 Uhr: Ship of Tolerance

BÜHNEN

Stadthafen

18.30 bis 23 Uhr: NDR Sommertour, 18.30 Uhr: Die Guten, 19.30 Uhr: Stadtwette, 20 Uhr: Philipp Dittberner, 21.30 Uhr: Wincent Weiss

Radio Teddy, Silo-Halbinsel

10 bis 20 Uhr: Spiel- und Mitmachaktionen sowie Deutsch- Pop-Partymusik

Silo-Halbinsel

11 bis 20 Uhr: Musik, Märchen, Akrobatik und Clownerie

20 bis 24 Uhr: Historisches Spektakel und Feuershow

Alter Markt

10 bis 11 Uhr: Kultur aus den Hansestädten

11 bis 11.30 Uhr: Fair-Trade-Talkshow

12 bis 19.30 Uhr: Kultur aus den Hansestädten

19.30 bis 22 Uhr: DJ Basti/

Antenne MV

Neuer Markt

11 bis 11.45 Uhr: Eröffnung des Hansemarkts mit den Deventer Hansezangers

12 bis 20 Uhr: Kultur aus den Hansestädten

Universitätsplatz

10 bis 20 Uhr: Kultur aus den Hansestädten

Kröpeliner Tor

10 bis 10.30 Uhr: Eröffnung Hanseartworks „Stadt der Zukunft“

11 bis 20 Uhr: Kultur aus den Hansestädten

Bischöfe predigen in St. Marien

Erzbischof Dr. Stefan Heße (Hamburg) und Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn (Schwerin) predigen am Sonntag in der St.-Marien-Kirche. Anlässlich des Hansetages findet – unter dem Motto „Grenzenlos glücklich – live blessed“ ein Ökumenischer Gottesdienst statt. Dazu laden die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland und das Erzbistum Hamburg Gäste und Einheimische um 11 Uhr ein.

Der Gottesdienst ist mehrsprachig. Gestaltet wird er von den beiden genannten Bischöfen gemeinsam mit dem aus Tansania stammenden Bischof Chediel Sendoro (Mwanga/Kilimandscharo). Zusammen mit haupt- und ehrenamtlichen Rostocker Gemeinden betonen sie beim Thema „Hansebund“ das friedliche Miteinander in Handel und Wandel ebenso wie die Verantwortung für Gerechtigkeit und gerechte Lebensverhältnisse. So ist die Kollekte für ein sozialdiakonisches Projekt in der russischen Hansestadt Pskow bestimmt, die den nächsten Hansetag ausrichtet. Dort unterhält die Caritas der Diözese St. Petersburg eine Obdachlosenküche mit Essenausgabe und sozialpädagogischer Beratung. Musikalisch gestaltet wird der Ökumenische Gottesdienst von Chormitgliedern der Rostocker Innenstadtgemeinde und Kantor Karl-Bernhardin Kropf sowie der Bläsergruppe Rostock Brass.

Kunst, die es nicht im Fernsehen gibt

Wer die Silo-Halbinsel im Stadthafen betritt, kehrt ins Mittelalter zurück: Ritter, Knechte und Mägde empfangen die Besucher. Es gibt Musik, Gaukelei, Schaukämpfe, Feuershows. Händler verkaufen selbst gemachte Waren. Bei Andreas Walter gibt es Gläser, Hörner und Keramik. Der 58-Jährige ist aus Rothenklempenow bei Pasewalk. „Wir waren vor Jahren mal bei der Hanse Sail hier. Da gab’s ein Dixie für 600 Leute. Danach hatten wir keine Lust mehr auf Rostock“, sagt er. Zum Hansetag probieren es Walter und seine Frau nun noch einmal. Erster Eindruck: Die hygienischen Bedingungen haben sich gebessert. „Jetzt gibt es immerhin sechs Dixies für 200 Leute“, sagt Marion Walter. Besuchern empfiehlt sie die Gauklerbühne. Die Aufführungen dort seien eine Mischung aus Akrobatik, Clownerie und Jonglage. „Das ist extrem. Das ist Kunst, die man im Fernsehen nicht zu sehen bekommt“, sagt Walter. Was ihn ein wenig nervt, ist das Wetter. „Ich habe die Wahrsagerin gefragt, wann der Regen aufhört. Das wusste sie auch nicht.“ Hingucker auf dem historischen Markt sind Kettenkarussell, Wasserrad und Schaubäckerei. Am Stand von Fuselfix prangt der lateinische Spruch „Ergo bibamus“, was „Lasset uns trinken“ bedeutet. Ausgeschenkt wird hier „Hexenpisse“, eine Mischung aus Met und Pfirsich. Auch bietet Fuselfix „Moorleiche“ an, ein Getränk nach friesischem Rezept aus dem 17. Jahrhundert. „Es besteht aus Brombeeren, Heidelbeeren, Schlehe und wird auf friesische Art verfeinert“, sagt Fuselfix. Mehr verrät er nicht.

Rostocker Grundschüler machen Radio

Außergewöhnliche Projekttage erleben 25 Schüler der Grundschule am Alten Markt während der Hansetage in Rostock. Sie werden zu „rasenden Reportern“ bei Radio Teddy, dem Kinderradio für die ganze Familie, und erleben live, wie Hörfunk gemacht wird.

Gestern ging es los. Gemeinsam mit Radio Teddy-Redakteuren entwickelten die 8- bis 9-Jährigen zunächst die Themen, trafen ihre Entscheidungen in der „Redaktionskonferenz“ und setzten anschließend ihre Pläne in Eigenregie um. Interviews im Trubel der Hansestadt, interessante Neuigkeiten in Rostock aufspüren, aufnehmen, anschließend eigene Moderationstexte schreiben, schneiden. Die Grundschüler wechseln zwischen Klassenzimmer und Radio-Bühne im Stadthafen, um die Hansetag-Besucher über ihr außergewöhnliches Projekt zu informieren.

Heute ist das große Finale. Moderatorin Cristina wird live von 14 bis 19 Uhr die Sendung „Der Radio Teddy-Familiennachmittag“ aus Rostock gestalten und die Schüler sind als „Co-Moderatoren“ dabei.

Sie präsentieren ihre Beiträge.

Info: Radio Teddy ist in Rostock über UKW 95.8 MHz zu empfangen

Alle Mann an Bord

Sie möchten die Hanse-Zeit an Bord erleben? Einige der Handelsschiffe laden Besucher zu Törns auf der Warnow oder der Ostsee ein. Die „Lisa von Lübeck“ beispielsweise legt heute und Sonntag jeweils um 14 Uhr im Stadthafen zu einer Ausfahrt auf die Ostsee ab. Tickets für diese und weitere Törns sind in der Buchungszentrale unter ☎ 03 81 / 3 81 29 75 sowie online unter hansetag-rostock.com/mitsegeln erhältlich.

Aw Antje Bernstein

Dominoeffekt: Rostocker Kinder bringen Kita in München in Bewegung

22.06.2018

Die Vorlesung am 27. Juni hält der Neurologe Uwe Zettl

22.06.2018

Zum Auftakt feierten 250 Delegierte mit Bürgermeister, Ministerpräsidentin & Co.

22.06.2018