Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ausschuss wünscht sich Infotafel für Gedenkstein

GÜSTROW Ausschuss wünscht sich Infotafel für Gedenkstein

Der Gedenkstein in der Neukruger Straße in Güstrow zwischen Hopfenweg und Landesbrandmeister-Beyer-Straße soll erneuert werden. 1984 wurden dort drei Bürger von einem Stasi-Offizier angeschossen.

Voriger Artikel
Drehstart: Neuer Fall für die Polizeiruf-Kommissare
Nächster Artikel
Empor will Bilanz gegen Schwartau aufbessern

Der Gedenkstein in der Neukruger Straße erinnert an die Bluttat von 1984 . Jetzt soll eine Informationstafel errichtet werden.

Quelle: Mathias Otto

Güstrow. Im Kulturausschuss einigten sich jetzt die Mitglieder auf einen Text, der auf einer Informationstafel neben dem Stein auf die Tat hinweisen soll: „Den Opfern der Gewalt von 1949-1989. Dieser Gedenkstein wurde am 21.12.1989 von der Stadt Güstrow für die Opfer der Gewalt während der DDR-Zeit errichtet. Der Anlass war die Bluttat eines Geheimdienstunterleutnants der Stasi am 21.12. 1984 hier an dieser Stelle an: Wolf-Dieter Runge (1954-1984) und Uwe Siatkowski (1954-1984). Frank Nitsch überlebte schwer verletzt. Dieser Stein sei Erinnerung und ehrendes Gedenken an die Ermordeten und Gequälten. Er sei Mahnung, jeglicher Gewalt stets zu widerstehen.“

Bürgermeister Arne Schuldt (parteilos) muss nun die Genehmigung des Überlebenden Nitsch einholen, bevor das Thema in den Fraktionen diskutiert werden kann. Zudem liegen von Peter Hoff (Freie Wähler/EB) mehrere Varianten vor, wie das Denkmal neugestaltet werden kann.

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Hansaviertel: Anwohnerparken kommt im Herbst

Stadt kauft für Einführung modernste Software / Weiteres Parkhaus gefordert