Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Ausstellung zu Diktatur in der DDR
Mecklenburg Rostock Ausstellung zu Diktatur in der DDR
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 16.10.2017
Stadtmitte

Heute wird mehr denn je über die Frage diskutiert, was die Deutsche Demokratische Republik war. Während 1989 Tausende auf die Straße gingen, um gegen den „Überwachungsstaat“ und für mehr Reisefreiheit zu demonstrieren, wird heute der damalige Alltag mitunter verklärt gesehen. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur trug mit dem Stern die Ausstellung „Die heile Welt der Diktatur? – Herrschaft und Alltag in der DDR“ zusammen.

Bilder des Hamburger Fotografen Harald Schmitt sind in der Ausstellung zu sehen. Quelle: Foto: Harald Schmitt

Die Bilder des Hamburger Fotografen Harald Schmitt, der ein langjähriger Korrespondent des Stern in der DDR war, und die Texte des in Halle/Saale geborenen Historikers Stefan Wolle laden zu einer Zeitreise und einer Diskussion über eine heute immer fremder anmutende Lebenswirklichkeit ein.

Die Ausstellung „Die heile Welt der Diktatur? – Herrschaft und Alltag in der DDR“ kann immer dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr in den Räumen der „Societät Rostock maritim“ in der August-Bebel-Straße 1 besichtigt werden.

OZ

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 24: Die Krusensternschule - 330 Schüler, 15 Länder und eine Schule

Die gebundene Ganztagsschule setzt auf vorbildliche Berufsorientierung und die Förderung von Schülern aus allen Nationen.

02.02.2018
Anzeige