Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Bald gibt‘s mehr Platz für die Kinder
Mecklenburg Rostock Bald gibt‘s mehr Platz für die Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.04.2013
Kavelstorfer Kita-Kinder toben auf ihrem Spielplatz. Ihre Räume sollen erweitert werden. Quelle: Michael Schißler
Kavelstorf

Der Kattenkorf soll größer werden: Die Gemeinde Dummerstorf will die Kindertagesstätte in ihrem Ortsteil Kavelstorf um 36 Plätze erweitern — und hat dafür auch schon die Planungen vorliegen.

„Der Kattenkorf ist im Grunde genommen zu klein“, sagt Bürgermeister Axel Wiechmann (48). „Wir haben in Kavelstorf noch erheblichen Bedarf an Kitaplätzen.“ Darauf will die Gemeindevertretung reagieren. Und hat einen Neubau, mit dem die Einrichtung erweitert werden soll, planen lassen. „Wir gehen im Moment von einer Investitionssumme in Höhe von 677 000 Euro aus“, sagt Wiechmann. Wie hoch die Förderung ausfallen werde, könne er noch nicht sagen, „wir hoffen aber, möglichst viel aus dem Bundesinvestitionsprogramm zu bekommen“.

Die zwei Gebäude, in denen jetzt die Kindertagesstätte untergebracht ist, war das frühere Kavelstorfer Gemeindezentrum. „In Haus eins sind Kita-Kinder und der Hort beheimatet. Das Haus zwei — dort waren früher das Kavelstorfer Bürgermeisterbüro und ein Dienstleistungsbereich — dient jetzt als Krippe“, erläutert der Bürgermeister.

Bislang habe die Gemeinde immer Geld in die Einrichtung gesteckt und sie so auf ihren Standard gebracht. Zu dem jetzt bestehenden Gebäude kommt ein drittes, das dann Platz für 36 Krippenkinder bietet. Im neuen Trakt der Kita Kattenkorf werden drei Gruppenräume entstehen, außerdem zwei Schlafzimmer.

„Wir wollen auch einen Aufenthaltsraum für die Mitarbeiter integrieren, eine Garderobe kommt rein und ein Abstellraum für die Kinderwagen“, schildert Wiechmann den Planungsstand. „Am Spielplatz werden wir vorerst nichts mehr tun müssen, aber die Parksituation wollen wir dort entspannen“, so der Verwaltungschef. „Wir wollen mehr Stellplätze für Autos bauen, damit die Eltern die Kita leichter anfahren können.“ Derzeit verfügt die Einrichtung nur über einen kleinen Parkplatz.

Marlen Kappel (35), stellvertretende Leiterin der Kita, die vom Verein Auf der Tenne betreut wird, ist mit den Vorstellungen der Gemeinde zufrieden. „Wir haben hier schon lange Wartelisten von Eltern, die ihre Kinder zu uns bringen wollen.“ Auch weil gerade junge Eltern, die in Kavelstorf arbeiteten, nach Möglichkeiten suchten, ihre Kinder unterzubringen.

Die Baugenehmigung für die Erweiterung hat die Gemeindeverwaltung schon eingereicht. Am Dienstag befassen sich die Gemeindevertreter mit den Plänen.

Betreuung für den Dorfnachwuchs
Die Kita Kattenkorf darf 110 Kita-Besucher und 25 Hortkinder betreuen. Das machen im Moment 15 Erzieherinnen. Ihre Zahl wird steigen, wenn der Neubau dann tatsächlich, wie von der Gemeinde angestrebt, entsteht. Die Einrichtung arbeitet integrativ. Träger ist der Dummerstorfer Verein Auf

der Tenne. Vor allem Kinder aus Dummerstorf, Kavelstorf, Prisannewitz, Niex und aus Reez besuchen den

Kattenkorf.

Michael Schißler

Anzeige