Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Baubeginn für Strohheizwerk — Bauern liefern 500 Tonnen Rohstoff

GÜLZOW Baubeginn für Strohheizwerk — Bauern liefern 500 Tonnen Rohstoff

Die Bauarbeiten für das Strohheizwerk in Gülzow (Landkreis Rostock) haben jetzt begonnen. „Bis zum Sommer soll hier eine Strohheizungsanlage mit einem Strohlager und einer Wärmetrasse errichtet werden“, sagte Thomas Pitschmann, Geschäftsführer der Landgesellschaft MV.

Gülzow. „Die Landgesellschaft hat im vergangenen Jahr das erste Nahwärme-Contracting-Konzept auf Basis einer Strohheizkesselanlage entwickelt. Wir freuen uns, dass diese Anlage umgesetzt wird“, so Pitschmann. Künftig werden die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR), Bürogebäude der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei und deren Gewächshauskomplex sowie Gebäude in der Gemeinde mit Wärme versorgt.

Den Hauptenergieträger Stroh liefern benachbarte Ackerbaubetriebe. Insgesamt benötigt die Anlage etwa 500 bis 600 Tonnen Stroh im Jahr. Die Bereitstellung von Wärme im Störfall ist ständig durch ein Redundanzsystem auf Erdgasbasis gewährleistet. Im Strohheizkessel mit einer Spitzenleistung von einem Megawatt wird das Heizwasser erwärmt. Drei 10 000 Liter-Speicher dienen als Wärme-Puffer. Von hier aus transportieren Pumpen das Heizungswasser über ein 1000 Meter langes Nahwärmenetz zu den Wärmeabnehmern.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Orang-Utan-Baby kam vor Augen der Zoo-Besucher zur Welt

Miri (13) wurde erstmals Mutter / Geschlecht des Äffchens noch unbekannt