Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Bello wählt aus der eigenen Fleischtheke
Mecklenburg Rostock Bello wählt aus der eigenen Fleischtheke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.07.2013
Hackfleisch, Magen, Gänsehals — bei Kathlen Fahrun (33) gibt‘s Frisches für Hunde. Quelle: Charlotte Berger

Hackfleischtorten, Hähnchenmagen, Gänsehälse, Pansen, Kehlkopf — bei Kathlen Fahrun (33) gibt es nur Frisches an der Theke. Die Rostockerin hat vor kurzem am Mühlendamm 26 einen außergewöhnlichen Laden eröffnet: das „Belloparadies“ . Von Mittwoch bis Freitag können Herrchen dort für ihre Vierbeiner Ware vom Schlachthof kaufen.

„Ich füttere meine beiden Hunde seit neun Jahren mit rohem Rindfleisch. Seitdem sind sie vitaler, das Fell ist glänzender, der Kotabsatz hat sich verringert“, erklärt die gelernte Medizinische Dokumentarin. Schnell wurden Bekannte auf Fahruns Fütterungsmethoden aufmerksam und fragten nach.

Kurz darauf meldete sie ein Nebengewerbe an und verkaufte das schlachtfrische Fleisch an Interessenten. Als die Nachfrage größer wurde, beschloss sie, das „Belloparadies“ zu eröffnen. „Viele Leute haben keine Ahnung, wie sie ihren Hund am besten ernähren. Bei uns gibt es eine Beratung. Um Fehlkäufe zu vermeiden, darf sich der Hund gern durchs Sortiment probieren“, sagt die Unternehmerin.

Genau wie für den Menschen sei für den Hund eine frische, abwechslungsreiche Ernährung wichtig. Fertigfutter führe bei vielen Vierbeinern zu Magen-, Darm-, Nieren- und Krebserkrankungen. In den meisten Futtersorten steckten zu viel Getreide, Mais und schädliche Zusätze.

Fahrun warnt davor, einem Hund nur Fleisch zu servieren, das sei auf lange Sicht schädlich. Daher bietet sie auch Obst und Gemüse an. Ebenfalls im Angebot: Pralinen mit Namen wie „Möhrentraum“ oder „Honighappen“. Alle Leckereien werden von der Rostockerin nach eigener Rezeptur kreiert.

Der Renner ist die Geburtstagstorte für Bello — aus Quark, Joghurt und Snacks. Die kriegen Kathlen Fahruns eigene Vierbeiner auch. „Das sind ja schließlich Familienmitglieder“, sagt sie und lacht.

CITYBLICK
Charlotte Berger kennt die

Trends. ☎ 365 410

cityblick@ostsee-zeitung.de

OZ

Anzeige