Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Benjamin Wulschner erhält Goldenes Reitabzeichen

Groß Viegeln/Rostock Benjamin Wulschner erhält Goldenes Reitabzeichen

Pferdesportler erzielte bislang 54 Siege auf nationalen und internationalen Springparcours und wurde zuletzt Landesmeister

Voriger Artikel
Im Jubiläumsjahr: Tennisverein bangt um seine Zukunft
Nächster Artikel
Polizei stellt bei Kopenhagen-Fan Bengalos sicher

Auszeichnung: Renate Herzog, frühere Vizepräsidentin des Landespferdesportverbandes, Geschäftsführer Hans-Joachim Begall (r.) und Präsidiumsmitglied Franz Wego (l.) verleihen Benjamin Wulschner das Goldene Reitabzeichen.

Quelle: Jutta Wego

Groß Viegeln/Rostock. Anlässlich der 4. DKB-Pferdewochen in Groß Viegeln wurde Benjamin Wulschner, Berufsreiter vom Reitclub Passin, im Auftrag der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) das Goldene Reitabzeichen verliehen. In ihrer Laudatio hob Renate Herzog, die frühere Vizepräsidentin des Landespferdesportverbandes, die Leistungen des Geehrten vom Ponyreiter bis zum Erringen des Landesmeister-Titels 2016 in Mecklenburg-Vorpommern hervor. „Mit deiner manchmal auch überschäumenden Energie hast du es weit gebracht“, lobte die Berlinerin, die den 27-jährigen Wulschner von Kindesbeinen an kennt.

Benjamin Wulschner hat inzwischen 54 Siege auf nationalen und zahlreichen internationalen Springparcours der schweren Klasse errungen, viele in seiner bisherigen Wahlheimat Baden-Württemberg, aus der er im März diesen Jahres in den hohen Norden zurückkehrte. Insgesamt kann der gelernte Bereiter auf mehr als 1500 Platzierungen zurückblicken.

Zuletzt während der DKB-Pferdewochen in Groß Viegeln wurde er mit zwei Siegen und elf Platzierungen erfolgreichster Reiter aus Mecklenburg-Vorpommern. In der aktuellen Landesrangliste der Springreiter liegt Wulschner junior hinter seinem Vater Holger, der das Ranking anführt, und André Thieme (Plau am See) auf dem dritten Platz.

„Ich fühle mich sehr geehrt, bin gerührt und möchte mich für die lieben Worte, die meine Kindheit und Jugend in Passin mit einbeziehen, herzlich bedanken“, sagte Benjamin Wulschner.

Das Goldene Reitabzeichen, das Reitern mit mindestens zehn S-Siegen – darunter wenigstens einer auf Zwei-Sterne-Niveau, und mindestens zehn weiteren S-Platzierungen – verliehen werden kann, ist für viele Pferdesportler ein wichtiges Etappenziel in ihrer Karriere. „Für viele Szenekenner war es bei Benjamin seit fast zwei Jahren fällig. Aber der Landesverband Baden-Württemberg, für den er bis Februar geritten ist, kümmerte sich offensichtlich nicht darum. Das haben wir nun nachgeholt“, meinte Präsidiumsmitglied Franz Wego vom Landesverband Mecklenburg-Vorpommern für Reiten, Fahren und Voltigieren.

pm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Die Straßensportler John Beu, Tobias Plewka, Konrad Maschke, Dennis Pelikan (Klubgründer) und Ralf Gauger (v. l.) zeigen am Strand von Warnemünde einen sogenannten L-Sit (dt. L-Sitz).

Kraft- und Ausdauersportler vom Verein „Straßensport“ luden vier Wochen lang Interessierte in Warnemünde ein und weckten Lust auf Bewegung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Kunst, Kunst bekannt zu machen

Vor 25 Jahren wurde der Kunstverein Ribnitz- Damgarten gegründet. Ein Rückblick.