Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Betrüger drohen mit Haftbefehl
Mecklenburg Rostock Betrüger drohen mit Haftbefehl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.12.2017
Rostock

Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche, mit der ältere Leute um ihr Geld gebracht werden sollen.

In einem aktuellen Fall erhielt eine 79-jährige Rostockerin Post aus der Türkei mit der Aufforderung, 12 500 Euro Kaution für ein gegen sie laufendes Gerichtsverfahren zu zahlen. Sollte das Geld nicht innerhalb von fünf Werktagen überwiesen werden, würde man umgehend einen internationalen Haftbefehl vollstrecken. Die Rentnerin ließ sich von dem Schreiben nicht einschüchtern und erstattete Anzeige bei der Polizei.

In einem zweiten Fall wurde einem 80-jährigen Rostocker am Telefon mitgeteilt, dass gegen ihn ein Kontopfändungsverfahren läuft, weil er seit Jahren die Gebühren seines Lottovertrages nicht zahlen würde. Auch er sollte umgehend mehrere Tausend Euro überweisen.

Als der Rentner sich weigerte zu zahlen, wurde er mit Anrufen von vermeintlichen Anwälten und Finanzbeamten bombardiert. Der 80-Jährige ließ sich nicht einschüchtern und erstattete ebenfalls Anzeige.

In diesem Zusammenhang rät die Rostocker Polizei, sich am Telefon nicht unter Druck setzen zu lassen und keine Details zu finanziellen Verhältnissen preiszugeben. Wer einen verdächtigen Anruf erhält, wird gebeten, umgehend die Polizei zu informieren.

OZ

Mehr zum Thema

Im April 2018 kommt der Komiker mit seinem neuen Programm nach Rostock. Wir haben mit ihm gesprochen: über den Ruhm, den Menschen hinter der Kunstfigur und der Schwierigkeit, auf Knopfdruck witzig zu sein.

03.12.2017

Der Stralsunder Autor Eberhard Schiel hat neun Bücher geschrieben, die alle „mehr oder weniger“ mit Historie der Sundstadt zu tun haben. Seine Werke erlangen Aufmerksamkeit. Mittlerweile erhält er auch Anfragen von Fernseh-Sendern, die seine Texte für Dokumentationen nutzen wollen.

01.12.2017

Sewan Latchinian, Ex-Intendant am Volkstheater Rostock, über den Umgang mit seiner Person und die Situation in der Hansestadt.

05.12.2017

Zwei Jugendgruppen haben sich in Rostock kurz nach der Schließung des Weihnachtsmarktes am Freitagabend attackiert. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

10.02.2018

Drei mutmaßliche Betreiber der Internetplattform Thiazi-Forum müssen sich vor dem Landgericht Rostock verantworten.

12.04.2018

In der dritten Folge von „Zu Besuch“ zeigen wir Euch, was eine Familie in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt aus einer ehemaligen Polsterei gemacht hat.

09.02.2018
Anzeige