Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Blüte durch friedlichen Handel

Blüte durch friedlichen Handel

Hansetag – unsere Gäste im Kurzporträt / Heute: Wesel

1. Die Stadt in fünf Sätzen: Die Kreisstadt Wesel liegt in der idyllischen Kulturlandschaft Niederrhein und vereint urbane und ländliche Strukturen zu einer besonderen Lebensqualität. Geprägt durch die vielseitigen Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten, ein reichhaltiges Kulturangebot sowie ausgeprägte Shoppingmöglichkeiten ist Wesel attraktiver Anziehungspunkt. Mit ihren rund 62000 Einwohnern gehört die Stadt der Ballungsrandzone des Ruhrgebiets an.

 

OZ-Bild

Der Große Markt in Wesel mit dem Rathaus. JÜRGEN BOSSMANN

Quelle: FOTO:
OZ-Bild

2. Mitglied der Hanse seit? Wesel trat 1407 der Hanse bei.

3. Was bedeutet(e) die Hanse für Ihre Stadt? Durch die Lage an Rhein und Lippe entwickelte sich Wesel im 12. Jahrhundert zu einem wichtigen Warenumschlagsplatz für Waren aus den Niederlanden und Westfalen und zum wichtigsten Stapel- und Umschlagplatz nach Köln. Handelsbeziehungen lassen sich zu den großen niederländischen Hansestädten, zum Londoner Stahlhof, aber auch zu Stralsund, Danzig, Reval, Riga und Bergen nachweisen. Der Aufschwung des 15. Jahrhunderts machte Wesel ebenso zu einem Mittelpunkt des künstlerischen Lebens am Niederrhein. Die heutige Verbundenheit Wesels zur Hanse spiegelt sich im „Hanseband“, ein Steinband in der Fußgängerzone, auf dem die Namen von 185 Städten abgebildet sind.

4. Was bringen Sie mit zum Hansetag mit? Regionale Spezialitäten aus der Region oder leckere Säfte können probiert werden.

5. Was wünschen Sie Rostock? Wesel feiert in diesem Jahr den 777. Stadtgeburtstag. Deshalb die herzlichsten Glückwünsche zum „runden“ Geburtstag von Geburtstagskind zu Geburtstagskind.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Absolviert regelmäßig Vorpommern-Tage: Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. Im Hintergrund das Motiv des pommerschen Greifen.

Im Interview plädiert Ministerpräsidentin Manuela Schwesig dafür, die Diskussion um den Ausbau der Ostsee-Pipeline nach Russland nicht unnötig anzuheizen. Bis zum Sommer soll der Bund zudem definitiv entschieden haben, ob die Darßbahn gebaut wird.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Das Thema Erben stellt sich mindestens zweimal im Leben

200 Leser informierten sich gestern im OZ-Medienhaus zu Nachlass und Pflege