Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Bombendrohungen gegen zwei Unternehmen
Mecklenburg Rostock Bombendrohungen gegen zwei Unternehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 07.06.2017
Nach der Bombendrohung bei einem Telekommunikationsunternehmen an der Rostocker Holzhalbinsel wurden die Firmenräume mit einem Polizeihund durchsucht. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Bombenalarm in Rostock: Am Mittwochvormittag gingen bei zwei Unternehmen in der Hansestadt Bombendrohungen ein, die größere Polizeieinsätze auslösten. Wie die Polizei mitteilte, erreichte zunächst ein Telekommunikationsunternehmen an der Holzhalbinsel eine Drohung per E-Mail. Darin hieß es, dass sich in dem Gebäude eine Bombe befinde und diese explodiere.

Kurz nach dem Eingang der elektronischen Post alarmierten Unternehmensverantwortliche die Polizei. Das Gebäude an der Holzhalbinsel wurde umgehend evakuiert. Mit einem Polizeihund wurde die Firmenräume abgesucht - eine Bombe wurde nicht gefunden. Kurz darauf konnten die Mitarbeiter wieder ins Gebäude.

Derzeit ist die Polizeihund in den Räumen des zweiten Unternehmens in der Doberaner Straße im Einsatz. Hier steht das Ergebnis noch aus.

Stefan Tretropp

Rostock OZ-Schulnavigator Teil 13: Die Integrierte Gesamtschule Baltic-Schule - Schule setzt Segel Richtung Zukunft

Baltic Schule auf innovativem Kurs / Berufseinstieg durch praktische Angebote

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 12: Der Schulcampus Evershagen - Zwei Schulen unter einem Dach

Gesamtschule in Evershagen bietet Vielfalt und passenden Schulabschluss für jedes Kind

06.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 11: Das Schulzentrum Paul-Friedrich Scheel - Beste Bedingungen für jedes Kind

Schulzentrum Paul-Friedrich Scheel legt Schwerpunkt auf körperliche und motorische Entwicklung

02.02.2018
Anzeige