Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Bowler trumpfen auf

Rostock Bowler trumpfen auf

Rostocker Blohm erzielt 266 Pins in einem Spiel

Voriger Artikel
Schlauch platzt beim Betanken von Fährschiff
Nächster Artikel
Nordic-Übernahme: Alle Werftler sollen ihre Jobs behalten

Die drei Bowling-Landesmeister Kevin Hentschel, Leon Gabriel Scheiding und Fabian Reder (v. l.) vom Schweriner BV

Quelle: Olaf Altermann

Rostock. Im „Bowlmy“ in Rostock-Toitenwinkel, einem von sechs Bowlingleistungszentren in Mecklenburg-Vorpommern, fand der letzte Spieltag der Landesjugendliga statt. Dieser war gleichzeitig das Finale um die Landesmeister-Trophäe.

Den Mannschaftstitel sicherte sich zum wiederholten Mal der Schweriner BV. Die Lokalmatadore vom 1. BC Rostock mussten sich mit dem zweiten Rang zufriedengeben. Dritter wurden die Bowlingfreunde Schwerin.

Erfreulich: Die zahlreichen Neugierigen, die das Bowlingcenter im Rostocker Nordosten fast zum Platzen brachten, erlebten hochklassigen Sport. Spiele jenseits der 200 Punkte waren keine Seltenheit. Tagesbester wurde Kai-Uwe Blohm (1. BC Rostock) mit einem Durchschnitt von 200,40 Zählern. In seinem besten Spiel kam er auf starke 266 Pins.

 



Olaf Altermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Kunst, Kunst bekannt zu machen

Vor 25 Jahren wurde der Kunstverein Ribnitz- Damgarten gegründet. Ein Rückblick.