Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Brand in Laube

Lütten Klein Brand in Laube

Ursache ist vermutlich Asche in Plastikeimer

Lütten Klein. Am frühen Sonnabendnachmittag ist eine Gartenlaube der Kleingartenanlage „Kopenhagen“ in der Rostocker Ostseeallee komplett abgebrannt.

Nach Angaben des Eigentümers, der 20 Minuten vor Ausbruch des Brandes noch vor Ort gewesen ist, war zuvor in der Laube gegrillt worden und die vermeintlich erkaltete Asche anschließend in einem Plastikeimer entsorgt worden. Dies stellt wahrscheinlich die Brandursache dar.

Die eingesetzte Feuerwehr konnte die Laube nicht mehr retten und ließ diese kontrolliert abbrennen.

Durch das Feuer beziehungsweise die dadurch entstandenen Rauchgase wurde niemand verletzt. Die Höhe des Sachschadens bleibt noch zu ermitteln.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vor Heim-WM
Bundestrainer Marco Sturm glaubt an eine erfolgreiche Heim-WM.

Zum zweiten Mal ist Marco Sturm als Bundestrainer für die deutsche Eishockey-Auswahl bei einer WM verantwortlich. Die Erwartungen vor dem Heim-Turnier sind riesig. „Die Mannschaft ist gut genug für was Tolles“, sagte der 38-Jährige im dpa-Interview.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Starke Schlussphase sichert Seawolves Sieg gegen Wedel

Die Rostocker gewinnen gegen den Abstiegskandidaten nach hartem Fight 92:84 (40:40) und behaupten dritten Platz. Am Sonnabend steigt das letzte Hauptrundenspiel in der Stadthalle.