Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Brandstifter ziehen durch Poppendorf
Mecklenburg Rostock Brandstifter ziehen durch Poppendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.10.2017
Poppendorf

In der Nacht zum Donnerstag mussten um 0.47 Uhr Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in Poppendorf ausrücken. Dieser ging von einem Laster aus, der sich unter einer Plane befand und bereits seit einem Jahr stillgelegt war. Das Feuer griff anschließend auf einen danebenstehenden Pkw über. Das angrenzende Gebäude wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Durch die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr sowie der Polizei wurde nach ungefähr einer Stunde knapp 200 Meter weiter dann ein weiterer Brand festgestellt. „Eine in der Dorfstraße befindliche Holzscheune stand in Flammen. Beide Brände konnten durch die Feuerwehr zügig gelöscht werden“, teilt die Polizei mit. Um 3.20 Uhr wurde noch ein weiterer Brand im Ort gemeldet. Unbekannte hatten einen weiteren Laster in Brand gesetzt. Personen kamen bei den Bränden nicht unmittelbar zu Schaden.

Zwei Personen mussten jedoch wegen der psychischen Belastung kurzzeitig medizinisch behandelt werden. Der Sachschaden kann nach Angaben der Polizei noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen dauern noch an.

Zeugen, die Beobachtungen zu den Sachverhalten gemacht haben oder weitere sachdienliche Informationen zu Tätern mitteilen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Sanitz ☎

038209 / 440 zu melden.

OZ

Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Kleingärtner sagen sich vom Land los

Verband der Gartenfreunde will selbstständig werden – das aber könnte teuer werden

10.03.2018

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Anzeige