Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Wegen Feuer: Retter schlagen Loch in Fassade von Rostocker Pflegeheim
Mecklenburg Rostock Wegen Feuer: Retter schlagen Loch in Fassade von Rostocker Pflegeheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 13.05.2018
Ein Feuerwehrauto bei einer Infoveranstaltung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Quelle: Britta Pedersen/archiv
Anzeige
Rostock

Mit Petroleumfackeln haben Unbekannte in Rostock am Morgen die Fassade eines Pflegeheims in Brand gesteckt. Die Hauswand sei über dem Brandherd bis zur vierten Etage stark verrußt worden, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr habe zudem ein zwei mal zwei Meter großes Loch in die Fassade schlagen müssen, um eine Ausweitung des Feuers zu verhindern. Menschen seien nicht verletzt worden, das Heim sei auch nicht evakuiert worden. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

dpa/mv

Mehr zum Thema

1816 junge Frauen und Männer bewarben sich in diesem Jahr um die 300 Ausbildungsplätze. Da die Zahlen seit Jahren sinken, wurden die Anforderungen gesenkt.

09.05.2018

Vier völlig betrunkene Männer sind in Neustrelitz mit gestohlenen Rollstühlen in den Vatertag gestartet. Alle vier erwartet nun eine Anzeige.

11.05.2018

In Neubrandenburg sind am Vatertag 15 Syrer und 15 Deutsche in einen heftigen Streit geraten. Die Polizei musste mehrmals eingreifen.

11.05.2018

Die Ortsfeuerwehr in Groß Lüsewitz hat am Sonnabend ihr 100. jähriges Jubiläum gefeiert. Auch die Jugendfeuerwehr gibt es hier bereits seit 25 Jahren. Doch momentan gibt es beim Nachwuchs nur noch ein Mitglied.

14.05.2018

In Jördenstorf (Landkreis Rostock) hat der Brand eines Strohlagers einen Schaden von etwa 100 000 Euro verursacht.

13.05.2018

Die Rostocker spielen in einer packenden Partie 2:2 beim FSV Bentwisch.

12.05.2018
Anzeige