Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Brautmode im Gutshaus: Eine Frau traut sich
Mecklenburg Rostock Brautmode im Gutshaus: Eine Frau traut sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:11 21.04.2018
Sindy Groszczyk hat in Groß Stove den Brautmodenladen „Pretty dress“ eröffnet. Quelle: Foto: Ove Arscholl
Groß Stove

Wer ist die Schönste auf einer Hochzeit? Natürlich die Braut in ihrem Traumkleid. Elegant oder romantisch, schlicht oder verspielt, Creme oder Weiß, lang oder kurz? Die Wahl eines Brautkleides kostet viel Zeit.

Sindy Groszczyk aus Rostock weiß das nur zu gut. Schon oft war sie mit heiratswilligen Freundinnen auf Kleidersuche, weit über die Stadt- und Bundeslandgrenzen hinaus. Als sich die gelernte Bürokauffrau, die acht Jahre lang als Tagesmutter in Rostock gearbeitet hat, beruflich umorientieren wollte, waren es die Freundinnen, die ihr rieten: Mach ein Brautmodengeschäft auf.

Nach Existenzgründerseminar und Praktikum auf dem Hochzeitshof Glaisin bei Ludwigslust sagt die 32-Jährige schließlich: „Ja, ich trau mich.“ Die alleinerziehende Mutter sucht nach einer Location für ihr Vorhaben. In Groß Stove bei Rostock wird sie fündig. Den ehemaligen kleinen Konzertsaal im Gutshaus verwandelt die Geschäftsfrau in den Brautsalon „Pretty dress“. Zwei große Umkleidekabinen, eine gemütliche Lounge für die Begleitung der Braut und jede Menge festlicher Kleider.

Tränen der Rührung

90 verschiedene Modelle hat Sindy Groszczyk bei vier Herstellern in Deutschland und den Niederlanden gekauft. Die meisten Brautkleider sind lang und elfenbeinfarben, mit Spitze und Tüll, im Prinzessinnenstil oder luftigen Vintagelook. „Ich order, was mir selbst gefällt“, erklärt Groszczyk. Findet die Braut ein passendes Outfit, wird Maß genommen und das Modell in entsprechender Größe beim Hersteller bestellt. „Das kann bis zu drei Monate dauern“, sagt die Ladenchefin. „Wer im August heiratet, sollte im Mai sein Kleid gefunden haben.“ Seit Eröffnung von „Pretty dress“ am 1. Februar hat die junge Unternehmerin schon gut 40 Bräute eingekleidet. Für die individuelle Beratung vergibt sie Termine, nimmt sich stets zwei bis drei Stunden Zeit für Braut und Begleiterinnen. Bei Sekt und leiser Musik wird anprobiert und vorgeführt. „Öffnet sich der Vorhang der Umkleide, fließen oftmals Tränen der Rührung“, verrät Groszczyk. In vielleicht zwei, drei Fällen hätte sie bisher nicht den Geschmack der Frauen getroffen. „Aber die meisten gehen glücklich nach Hause.“ Zwischen 400 und 2100 Euro kosten die Traumkleider, die sie in den Größen 34 bis 60 anbieten kann. Sindy Groszczyk will ihr Angebot noch erweitern, nicht nur um aktuelle Brautmode, die sie sich zum Beispiel im Mai auf der Hochzeitsmesse Interbride in Düsseldorf anschauen will. „Es kommt noch Festmode ins Sortiment, auch für Kinder zu besonderen Anlässen“, erklärt sie. Bei kleinen Änderungen am Festkleid muss der Schneider ran. Hier arbeitet die Inhaberin des Groß Stover Brautsalons eng mit dem Rostocker Schneider Andreas Kiefer zusammen.

Training für den großen Tag

„Ich mache mit den Bräuten eine kleine Laufprobe und zeige ihnen, wie sie ins Auto einsteigen sollten“, erzählt Sindy Groszczyk: „Die Schwelle muss immer sauber sein.“ Selbst hat sie noch nie eines ihrer Traumkleider angezogen. „Das bringt Unglück, sagt man. Aber ich genieße die Bräute. Es ist ein Traumjob“, gerät sie ins Schwärmen. Selbst möchte sie auch irgendwann heiraten – „in einem Vintagekleid, am Strand im Ausland“, verrät sie. Tochter Tia würde sich freuen. Die Neunjährige kommt gern mit in den Salon. Dann setzt sie sich an den Flügel, der als Deko im alten Konzertsaal verblieben ist, und spielt. „Wir müssen aber noch passende Lieder einüben“, findet die Mutter, die das Klavierspiel dann gelegentlich in die Beratung einbeziehen würde. Im Sommer möchte sie auch die Terrasse nutzen. „Mit Ausblick auf den Park können dann tolle Fotos von den schicken Bräuten gemacht werden“, hat Sindy Groszczyk so ihre Vorstellungen.

Doris Deutsch

Auf den Wiro-Stellplätzen wird auch dafür gesorgt, dass der Verkehr im Seebad reibungslos läuft. Für die Saison ist alles bereit.

21.04.2018

Berauschter Mann schlug Türen ein und schoss um sich

21.04.2018

Gebäude mit Gottesdienst offiziell eingeweiht / Eltern und Lehrer schwärmen

21.04.2018