Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Bunker: Modenschau zwischen Beton und Stahl
Mecklenburg Rostock Bunker: Modenschau zwischen Beton und Stahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 07.11.2018
Jana Möller (30) ist Inhaberin der Boutique „Shila“ und präsentiert Skandinavische Mode für die „Nordischen Nächte“. Quelle: Lea-Marie Kenzler
Stadtmitte

Wenn Jana Möller (30) und Jacqueline Hasse (46) sich zusammentun, werden Mädchenträume wahr. Die beiden Boutique-Besitzerinnen starten am Freitag ihre dritte gemeinsame Modenschau – die „Nordischen Nächte“. Ihre Liebe für skandinavische Mode ist in ihren Boutiquen „Shila“ in Rostock und „Jacquis“ in Warnemünde nicht zu übersehen. Nun bringen die Modeliebhaberinnen die schönsten Trends erneut auf den Laufsteg. Und in eine ganz besondere Location: den Rostocker Bunker.

Wo sonst schwarze Wände, Beton und Stahl das Erscheinungsbild prägen, hält am Freitag nordisches Design Einzug. Der Bunker ist eigentlich ein nicht sehr glamouröser Ort. Das wollen die Veranstalterinnen der „Nordischen Nächte“ ändern. Für ihr Mode-Event mit dem Thema „Feuer und Eis“ verwandeln sie den trostlosen Bunker in eine echte Fashion-Arena. Das Event, erklärt Jana Möller, sei für Rostock einzigartig. „Ungewöhnlich ist auch die Location für eine Modenschau“, sagt die Inhaberin. Acht Models werden die skandinavischen Outfits präsentieren. Das Besondere: Die Frauen sind Kundinnen und Freundinnen der beiden. „Wir möchten zeigen, dass unsere Mode nahbar und für jede Größe und jeden Typ etwas ist“, erklären sie.

Am Freitagabend werden trendige Alltagsoutfits und Festmode präsentiert. „Für Weihnachten und Silvester haben wir elegante Looks“, erklärt Hasse. Für die musikalische Begleitung sind Künstler eingeladen, in den Pausen wird es Getränke und Snacks geben. Auf einem zweiten Floor können die Gäste die Outfits, Schmuck, Taschen und andere Accessoires in einem „Pop-up-Store“, einem für kurze Zeit eingerichteten Geschäft, anprobieren, anfassen und sich inspirieren lassen. „Man erkennt den Bunker dann nicht mehr wieder“, verspricht Jana Möller.

Die 30-Jährige hat sich auf Umwegen ihren Traum erfüllt. Nach einer Lehre im Hamburger Hafen entschied sie sich mit 25 Jahren, eine eigene Modeboutique in der Langen Straße zu eröffnen. Kundinnen wie Bianka Burwitz lieben ihr Geschäft: „Auf meine Ohrringe wurde ich sogar schon in New York angesprochen.“ Am Freitag wird sie mit den anderen Damen die Mode auf dem Laufsteg präsentieren. „Man merkt, wie viel Liebe in diesem Event steckt“, freut sich die 30-Jährige.

Nordische Nächte: Freitag, 9. November, 20 Uhr, Bunker. Tickets: für 20 Euro bei „Shila“ und „Jacquis“

Lea-Marie Kenzler

Die Kleingartenanlage „Am Radelsee“ streitet seit Jahren mit der Streit über die Abwasserentsorgung. Der Fall soll erneut in der Bürgerschaft besprochen werden. Hoffnung haben die Gärtner kaum noch.

07.11.2018

Universitätsbibliothek Rostock entsäuert bedrohte Zeitungen und Dissertationen

07.11.2018

Ein Rostocker Student könnte per Zufall eine Fahrraddieb-Bande aufgedeckt haben, welche im großen Stil teure Drahtesel klaut. Drei Tatverdächtige wurden festgenommen. Die Polizei prüft, ob die Männer in die Diebstahlserie von Usedom verwickelt sind.

07.11.2018