Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Bus brennt auf Autobahnzubringer aus
Mecklenburg Rostock Bus brennt auf Autobahnzubringer aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 28.11.2018
Ein brennender Bus hat am späten Mittwochnachmittag den Verkehr auf dem Autobahnzubringer B 103n bei Rostock zum Erliegen gebracht. . Quelle: Stefan Tretropp
Kritzmow

Ein brennender Bus hat am späten Mittwochnachmittag den Verkehr auf dem Autobahnzubringer B 103n bei Rostock zum Erliegen gebracht. Ein Soldat am Steuer des Bundeswehr-Reisebusses bemerkte plötzlich Rauch an seinem Fahrzeug und stoppte den Bus auf dem Standstreifen. Er und seine Kameraden konnten gerade noch aussteigen und sich in Sicherheit bringen.

Unfall löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Nur wenige Minuten später stand der Bundeswehrbus in Flammen. Eine dichte Rauchwolke zog über die Straße und nahm auch dem Gegenverkehr die Sicht. Die Polizei musste die Strecke in beide Richtungen sperren. Als die Feuerwehr eintraf, brannte das Fahrzeug bereits lichterloh. Nach den Löscharbeiten blieb nur noch das Gerippe des Reisebusses übrig. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Ursache für den spektakulären Großbrand war offenbar ein technischer Defekt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Stefan Tretropp

Die RSAG lehnt Forderungen von Einwohnern im Rostocker Stadtteil Gehlsdorf ab, im stark wachsenden Stadtteil mehr Busse fahren zu lassen. Das Angebot sei doch in Ordnung, hieß es im Ortsbeirat. Eine Aussage, die auf Widerspruch stieß.

Warnemünde wird mehr und mehr zum technologisch führenden Schiffbau-Standort der Welt: Die MV Werften haben am Mittwoch ihre neue, 400 Meter lange Produktionshalle 11 in Betrieb genommen – und die modernste Schweißanlage der Welt.

28.11.2018

3800 Euro stehen Markgrafenheide und den zugehörigen Ortsteilen 2019 zur Verfügung, nun hofft man auf zahlreiche Anträge aus der Bevölkerung

28.11.2018