Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Caffier: Keine Todeslisten
Mecklenburg Rostock Caffier: Keine Todeslisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 07.09.2017
Anti-Terror-Einsatz Ende August in Rostock: Bei den gefundenen Unterlagen handele es sich nicht um Listen gefährdeter Personen, teilen die Behörden jetzt mit. Quelle: Stefan Tretropp
Rostock

Die vor gut einer Woche bei einem unter Terrorverdacht stehenden Rostocker Rechtsanwalt gefundenen Unterlagen mit Namen und Fotos unter anderem von Politikern seien keine sogenannte Todesliste, informierte das Innenministerium am Donnerstag. Das Landeskriminalamt (LKA) habe vom Generalbundesanwalt jetzt Dokumente erhalten. Dabei handele es sich jedoch um „keine Listen gefährdeter Personen“, es bestehe nach Ansicht des Bundeskriminalamtes (BKA) „keine unmittelbare Gefährdung“.

„Ich bin sehr froh, dass wir die Unterlagen bekommen haben und es sich offiziell als eine Sammlung von Ordnern darstellt“, erklärt Innenminister Lorenz Caffier (CDU). Die Landespolizei werde sich die Unterlagen genau ansehen, nötigenfalls Personen auf den Listen informieren.

Am 28. August ließ der Generalbundesanwalt durch die Anti-Terror-Einheit GSG9 mehrere Gebäude im Land durchsuchen. Zwei Männer, ein Rostocker Anwalt und ein Ludwigsluster Polizist, stehen unter Terrorverdacht. Sie sollen sich mit anderen in Chats darüber ausgetauscht haben, im Fall einer Staatskrise politische Gegner „festzusetzen und mit ihren Waffen zu töten“. Laut Bundesjustizministerium fanden sich Listen mit Namen, Adressen und Lichtbildern. Nun geben die Behörden Entwarnung. Erst großer Polizeieinsatz, dann Dementi – dies sei schwer zu vermitteln, so Caffier. Medienberichten zufolge habe der Einsatz ursprünglich einem Netzwerk namens „Nordkreuz“ gegolten, dem sechs Männer aus MV angehörten. Gründer sei ein früherer LKA-Beamter.

Frank Pubantz

Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 24: Die Krusensternschule - 330 Schüler, 15 Länder und eine Schule

Die gebundene Ganztagsschule setzt auf vorbildliche Berufsorientierung und die Förderung von Schülern aus allen Nationen.

02.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 22: Das Förderzentrum am Schwanenteich - Diese Schule ist eine Chance

Das Sonderpädagogische Förderzentrum setzt den Schwerpunkt auf das Lernen. Auch die berufliche Vorbereitung wird gefördert.

07.02.2018