Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Chippendales strippen in Rostocker Stadthalle
Mecklenburg Rostock Chippendales strippen in Rostocker Stadthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 01.12.2018
Die Chippendales haben am Freitagabend vor rund 800 Besucherinnen in der Rostocker Stadthalle immer wieder ihre Hüllen fallen gelassen. Quelle: Ove Arscholl
Südstadt

Welche Möglichkeiten des Auskleidens es für Männer gibt, konnten knapp 800 Frauen – und auch eine Handvoll Männer – am Freitagabend in der Rostocker Stadthalle beobachten. Mit den Chippendales waren nämlich Profis in Sachen Ausziehen angereist, um sich auf der Bühne immer wieder sexy aus neuen Klamotten zu schälen.

Frauen spielen mit den Jungs auf der Bühne

Die Chippendales aus den USA geben auch ihren Zuschauerinnen immer wieder Möglichkeiten, mit ihnen gemeinsam auf der Bühne zu stehen. So dürfen gleich zu Beginn vier Damen mit jeweils einem Muskelprotz spielen – und zwar gegeneinander. Es gilt, dem Partner die Chippendales-Markenzeichen, Hemdkragen und Manschetten, anzulegen – und zwar auf Zeit. Die langsamste Dame scheidet aus – nicht ohne einen Trostpreis: ein Chippendales-Kondom.

800 Besucherinnen und ein paar Besucher sehen Amerikanern mit Waschbrettbäuchen beim Ausziehen zu.

Die zweite Aufgabe für die im Spiel verbliebenen ist es, den Chippendales jeweils mit einer Hand ein solches über ihre Bananen zu ziehen. Und selbstverständlich halten die Jungs tatsächlich echte Bananen für dieses Spiel bereit, denn die ganze Show soll die Phantasie der Damen anregen, ohne die Illusionen zu zerstören. Wieder gibt es einen Trostpreis: eine Autogrammkarte.

Dutzende Feinrippunterhemden werden zerrissen

Im Finale sollen die verbleibenden zwei Frauen mit „ihren“ Chippendales ihre liebste Sex-Stellung andeuten. Die Siegerin wird vom Publikum durch Applaus bestimmt, erhält einen Chippendales-Kalender für 2019 und darf nach der Show als erste in der Schlange stehen, wenn die Stripper zum Fototermin einladen. Trostpreis für die zweite: ein Handtuch.

Es folgen weitere Entkleidungsnummern – ob als Piloten in weiß oder Mechaniker im Overall, ob als Bauarbeiter mit Hammer und Warnweste, als strippende Boyband oder als Tänzer zu Funk-Musik, wobei die Künstler auch ihr Talent zum beeindruckenden Synchrontanz unter Beweis stellen. Auch Cowboys und Polizisten legen ihre Klamotten ab, Dutzende Feinrippunterhemden werden zerrissen und landen im schrill kreischenden Publikum.

Gelegentlich holen sich die Chippendales Besucher aus dem Publikum auf die Bühne. Quelle: Ove Arscholl

Dann gibt es eine Silhouetten-Show zu heißen Techno-Rhythmen – und immer wieder darf jemand aus dem Saal auf der Bühne stehen, wenn die Tänzer mit dem Rücken zum Publikum auch die letzte Hülle fallen lassen, und sich die Szene von der anderen Seite ansehen.

„Ich will gucken, ob die Jungs am Ende wirklich nackt sind!“

„Die Musik ist echt gut“, sagt Janine Sachse (32) aus Schleswig-Holstein. „Aber auf die Bühne will ich nicht unbedingt!“ Ihre Freundin Saskia Kurdewan (31) aus Rostock fällt ihr ins Wort: „Doch, na klar. Ich würde zumindest mal die Six-Packs anfassen, um zu sehen, ob die echt sind!“ Und Corinna Reichert (32) aus Hamburg ergänzt: „Ich würde auf jeden Fall ganz genau hin gucken, ob die Jungs dann am Ende wirklich nackt sind!“

Die vierte in der Runde ist Sandra Petersen (35) aus Schleswig-Holstein: „Die sind schon heiß, aber für zu Haus wäre mir wichtiger, dass sie auch was im Kopf haben“, sagt sie lachend. Erstaunt sind alle vier, über die Lautstärke im Saal. „Ich bin gar nicht sicher, was ich beeindruckender finde“, sagt Petersen. „Die sexy Männer oder die kreischenden Frauen?“

Ove Arscholl

Die Kreativ-Wirtschaft der Hansestadt hat die fünf Anwärter zu einer Podiumsdiskussion eingeladen.

30.11.2018
Kultur Weihnachtsmärchen am Volkstheater - Wie ich mich in die Schneekönigin verwandle

Juschka Spitzer spielt die Titelrolle im Weihnachtsmärchen am Volkstheater. In der Adventszeit schlüpft sie fast täglich ins majestätische Kostüm. Das passiert in der Maske.

30.11.2018

In Bentwisch bei Rostock entsteht gerade eine innereuropäische Umspannstation für 150 Millionen Euro. Die Betreiber luden ein zur Baustellenbesichtigung in die riesige, halb fertige Anlage. Menschen werden hier spät nicht arbeiten.