Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Container als Zwischenlösung für die Borwinschule

Rostock Container als Zwischenlösung für die Borwinschule

Der Schulleiter beklagt Raumnot. Die Stadt Rostock sucht nach Möglichkeiten für Erweiterungsmöglichkeiten für das Gebäude in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt.

Voriger Artikel
OZ-TV: AfD-Abgeordneter hält abgeschriebene Rede im Landtag
Nächster Artikel
Bericht: Verteidiger vor Wechsel zu Hansa Rostock

In der Borwinschule fehlen Unterrichtsräume. Gegenwärtig werden Möglichkeiten für einen Anbau geprüft.

Quelle: Lea-Marie Kenzler

Rostock. Die Borwinschule in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt platzt aus allen Nähten, beklagt Schulleiter Uwe Both und hofft auf einen Anbau. Der kommt so schnell aber noch nicht. Rostocks Schulsenator Steffen Bockhahn (Linke) sucht gegenwärtig noch nach der optimalen Lösung, um die Raumnot zu beseitigen.

„Für 34 Klassen haben wir 28 Räume“, erklärt Schulleiter Uwe Both. Rund 800 Schüler besuchen momentan die integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe. Jährlich wächst die Zahl. Unterricht ist nur möglich, weil Räume in der benachbarten Werner-Lindemann-Schule genutzt werden. Diese benötigt die Klassenzimmer aber auch selbst.

„Dass es einen Raumbedarf gibt, bestreitet niemand“, sagt Schulsenator Steffen Bockhahn. Aktuell würde geprüft, wie Flächen sinnvoller genutzt werden können. „Wir suchen die optimale Lösung.“ Einen Zeitraum für Veränderungen kann er noch nicht nennen. Vorübergehend Container aufzustellen, um die Raumnot zu verringern, schließt der Senator nicht aus.

Thomas Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwimmunterricht in MV
Schwimmunterricht in der Ahlbeck-Therme auf der Insel Unsedom: Der Landtagsabgeordnete Matthias Manthei kritisiert, dass zu häufig wenig geeignete Hotelbäder genutzt werden, weil öffentliche Hallenbäder fehlen.

Weil es kaum Hallenbäder gibt, weichen Schulen auf Hotel- und Freibäder aus. Die sind meist ungeeignet, meint der Landtagsabgeordnete und Rettungsschwimmer Matthias Manthei - und fordert ein Neubauprogramm.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Schwerverletzter auf Bahnsteig gefunden: Hand amputiert

An einem S-Bahn-Haltepunkt in Rostock wurde in der Nacht zu Dienstag ein Mann mit einer schweren Verletzung an der linken Hand gefunden. Unklar ist, ob es sich um einen Unfall oder eine Straftat handelt.