Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Cruise Festival: So schön war die Auslaufparade
Mecklenburg Rostock Cruise Festival: So schön war die Auslaufparade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 16.09.2018
Höhepunkt des Cruise Festivals: Jedes der drei Schiffe wurde beim Auslaufen mit einem eigenen Feuerwerk verabschiedet. Quelle: Andreas Meyer
Anzeige
Rostock

Eine solche Show auf und über dem Wasser hat selbst Deutschlands größter Kreuzfahrthafen noch nicht erlebt: Das erste Rostocker Cruise Festival hat am Sonnabend mit der großen Auslaufparade seinen Höhepunkt erreicht. Zehntausende Besucher verfolgten von der Mittelmole, in Hohe Düne und vom Strand aus, wie gleich drei Kreuzfahrtschiffe nacheinander Kurs auf die offene See nahmen - begleitet von vielen Ausflugsbooten, Segelschiffen und Warnow-Dampfern. Und das Schönste daran: Jedes der drei großen Schiffe wurde mit einem eigenen Feuerwerk und Musik verabschiedet.

Party an Land, Party auf den Schiffen und am Himmel Feuerwerk: Mit der Auslaufparade am Sonnabend hat das erste Rostocker Cruise Festival seinen Höhepunkt erreicht - und Zehntausende Besucher begeistert.

16 000 Kreuzfahrt-Gäste am Wochenende

Als erstes Schiff lief die „Aidamar“ aus. Es folgten die „Norwegian Breakaway“ und die „Columbus“. Die Aida-Schiffe sind der Stammgäste in Warnemünde: 43 Mal laufen die Kreuzliner der Rostocker Reederei Aida Cruises im Jahr 2018 ihren „Heimathafen“ an. Im kommenden Jahr sollen es sogar 45 Anläufe sein, hatte Aida-Präsident Felix Eichhorn jüngst verkündet. Die „Norwegian Breakaway“ ist mit fast 4000 Passagieren an Bord das größte Schiff, das Rostock ansteuert. „An diesem Wochenende durften wir in unserer Stadt insgesamt 16 000 Kreuzfahrtgäste begrüßen. Das zeigt, wie wichtig diese Branche mittlerweile für Rostock geworden ist“, sagte Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) am Rande eines Empfanges auf dem Segelschiff „Sedov“. Die Passagiere würden die Hansestadt in aller Welt bekannt machen. Und nicht nur das: 70 Millionen Euro bringen die Urlauber von den Schiffen nach neuesten Schätzungen des Hafenbetreibers Rostock Port der Wirtschaft in und um Rostock ein.

Alle zwei Jahre Cruise Festival

Rostock will künftig alle zwei Jahre das Cruise Festival feiern. Begleitet wird das Volksfest rund um das Thema Kreuzfahrt von Fachtagungen und Symposien - unter anderem auch zu Fragen einer saubereren und nachhaltigeren Schifffahrt. Auf der Mittelmole gibt es das ganze Wochenende über Live-Musik auf einer Festival-Bühne, am Wasser haben Streetfood-Trucks unter dem Motto „Taste the World“ (zu deutsch: Probieren Sie die Welt) ihre Stände aufgebaut und auf dem Festival-Gelände präsentieren sich die wichtigsten Kreuzfahrt-Reedereien, die Rostock anlaufen. Am Sonntag geht das Festival ab 12.30 Uhr mit einem Kinderprogramm auf der Bühne weiter. Gegen 18 Uhr endet das Fest mit dem Auslaufen der „Viking Sun“.

Andreas Meyer

Anzeige