Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock DIESE WOCHE
Mecklenburg Rostock DIESE WOCHE
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.03.2013
Quelle: Frank Söllner

Überrascht wurden die Ärzte in der Frauenklinik am Südstadtkrankenhaus. Galt für sie doch die Regel, dass Drillingsgeburten immer Frühchengeburten sein müssen. Emma, Hermine und Ben konnten sie eines Besseren belehren — ein Dreierpack, das es außergewöhnlich lang in Mutters Leib aushielt. Nun können die Rostocker Mediziner der gesamten nationalen und internationalen Fachwelt von ihrem kleinen Wunder berichten.

Überrascht, jetzt am Haken der Ermittler zu hängen, dürfte ein dreister Dieb nun wirklich nicht sein. Wer quer durch die Lande zieht und Reiterzubehör stiehlt, um es dann im Internet-Auktionshaus Ebay zu Geld zu machen, muss eigentlich schon wegen Dummheit bestraft werden. Die bestohlenen Reiterinnen freuen sich jedenfalls über ihre erfolgreiche Online-Detektivarbeit und die Polizei über den entscheidenden Tipp aus Rostock.

Überraschen in der Diskussion um das Volkstheater kann prinzipiell nichts mehr — oder doch? Dass Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) die Vorgänge in der städtischen Kultur-GmbH stärker beobachten will, hatte er ja öffentlich angekündigt. Dass Intendant und Geschäftsführer sich vom Stadtoberhaupt nun praktisch jede Rechnung absegnen lassen müssen, war dann aber doch nicht zu erwarten. Die Debatte über diesen Vorgang dürfte eine Fortsetzung finden — und das ist dann wieder wenig überraschend und mancher wird dem OB für sein Agieren mehr als die gelbe Karte zeigen wollen.

Gelbe und rote Karten, die er gern auch mal den Fußball-Profis vor die Nase hält, verteilte Bastian Dankert im Audimax an die Besucher der Kinder-Uni. Und

die ließen sich dann gerne damit überraschen, wie der Profi mit

der Pfeife bei kniffligen Spielszenen entscheidet.

Schönes Wochenende — ohne

böse Überraschungen.

OZ

Anzeige