Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Danke für diese Geschichte(n)

Wismar/Rostock Danke für diese Geschichte(n)

Der Aufruf war kurz und knapp: Die OSTSEE-ZEITUNG hatte um Ihre Bilder und Geschichten aus der Geschichte der Werften in Rostock und Wismar gebeten.

Wismar/Rostock. Der Aufruf war kurz und knapp: Die OSTSEE-ZEITUNG hatte um Ihre Bilder und Geschichten aus der Geschichte der Werften in Rostock und Wismar gebeten. Die Resonanz war beeindruckend: Volle Umschläge mit Werft-Fotos, seitenlange Briefe voller Episoden und zahlreiche E-Mails erreichten die Redaktion. Kein Wunder: Es gibt wohl kaum eine Familie in den Städten an der Ostsee, die nicht wenigstens einen ehemaligen oder aktiven Werftarbeiter, Fischer, Seemann, Motorenwerker oder Hafenarbeiter in ihren Reihen hat. Zehntausende neue Arbeitsplätze entstanden nach dem Zweiten Weltkrieg in der maritimen Wirtschaft des damaligen Ostsee-Bezirks – Schiffe liefen in Großserien vom Stapel, mit der Deutschen Seereederei (DSR) entstand die größte deutsche Handelsflotte mit über 200 Schiffen, die Uni eröffnete eine Schiffbaufakultät.

Klaus Armbröster, einst Oberingenieur der Warnow Werft, erzählte uns vom legendären Umbau des Turbinenschiffes „Hamburg“ zum Walfangmutterschiff „Yuri Dolgoruki“ ab 1950. Werner Schwanbeck aus Wismar berichtete vom Arbeitseinsatz seiner Seminargruppe beim Rostklopfen auf der Mathias-Thesen-Werft, und Rita Schmidt, Rentnerin, kam gleich selbst in die Bad Doberaner OZ-Redaktion und stellte ihren einstigen Arbeitsplatz in luftiger Höhe vor.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Interview
Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann bekräftigt seinen Vertrag erfüllen zu wollen.

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann bekräftigt trotz der Begehrlichkeiten anderer Clubs, dass er seinen Vertrag bei 1899 mindestens bis 2019 erfüllen wird: „So machen wir es.“

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bigband spielt zum Fest

Unsere Gäste im Kurzporträt / Heute: Hansestadt Warburg