Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Der Herbst ist da!
Mecklenburg Rostock Der Herbst ist da!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.10.2017
Herbstzeit ist Kürbiszeit: Linus (7, von rechts), Svantje (5) und Betti (5) malen bunte Kürbisse in der Kunstschule Rostock. Abgeguckt haben sich die Nachwuchskünstler Formen und Farben aus der Natur. Quelle: Fotos: Lea-Marie Kenzler
Bad Doberan/Kühlungsborn/Rostock

Vorbei sind die warmen Tage am Meer, das Freibad ist geschlossen, auf dem Spielplatz wird es nass und kalt. Deshalb ist der Herbst aber trotzdem nicht langweilig. Wie die Kunstschule Rostock einen trüben Herbstnachmittag für Eltern und Kinder aufhellen kann, zeigen Basteltipps und Herbstideen aus Künstlerhand. Auch in der Natur wird es zu dieser Jahreszeit noch einmal spannend. Und was gibt es Schöneres, als nach einem Spaziergang im tiefen Laub den Herbst direkt in die Küche zu holen? Das Kühlungsborner Restaurant „Seaside“

Ob in der Natur, Bastelstube oder auf dem Teller: Die bunte Jahreszeit bietet kreative Möglichkeiten

hält für den Herbst die passenden Küchentipps parat.

Seit 26 Jahren schon nimmt die Kunstschule Rostock Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit auf kreative Abenteuer. Kunstbildung und Frühförderung greifen Themen auf, die so individuell wie die kleinen Künstler selbst sind. Dabei werden in der staatlich anerkannten Schule auch gern saisonale Inhalte bearbeitet. „Im Herbst lockt uns das natürliche Material nach draußen. Mit Kastanien, Laub und Kürbissen entstehen herbstliche Kunstwerke“, erklärt die stellvertretende Geschäftsleiterin Wiebke Laudahn. Das Kennenlernen und der Umgang mit verschiedenen Materialien sei auch ein wichtiger Teil nachhaltiger Erziehung, meint Geschäftsleiterin Inga-Lena Vöpel. Fotolabor, verschiedene Werkstätten, Bildhauerei und Malatelier bieten Raum für 67 Kunst-Kurse. Linus (7), Svantje (5), Betti (5) und Marie (8) besuchen mit anderen Kindern immer donnerstags das „Kinder-Kunst-Atelier“. Mit Dozentin Hanne-Petra Rubin-Bakar sammeln sie Herbstblätter, die anschließend auf Papier gedruckt werden. Auf den Tischen liegen bunte Zierkürbisse, die als Vorlage für die eigenen Zeichnungen dienen. „Ich liebe den Herbst, weil ich so gern in den Blättern tobe“, sagt Marie und gibt ihrem gemalten Kürbis noch einen kräftigen orangen Farbtupfen. Bunte Blätter und Halloween-Kürbisse sind auch das schlagende Argument für Svantje. „Der Herbst ist sehr inspirierend, allein die Farben der Natur faszinieren die Kinder“, so Dozentin Rubin-Bakar.

In der Kunstschule mischen die Nachwuchskünstler die Farben der herbstlichen Natur selbst an. Auch Kastanien werden dort vielseitig zum Basteln verwendet. Warum also nicht gleich die Suche nach geeignetem Material mit einem Herbstspaziergang verbinden? Drachenliebhaber können eine Bastelanleitung und Gestaltungsideen unter der OZ-Facebook-Seite abrufen. Und wer Kürbisse nicht abmalen möchte, kann ihnen zu Halloween leuchtende Augen und Münder verpassen.

Nicht nur zum Basteln und Schnitzen, auch in der Küche ist der Kürbis zur Herbstzeit beliebt. Koch Daniel Loske vom Kühlungsborner Restaurant „Seaside“ empfiehlt, die alljährliche Kürbissuppe mit Kokosmilch oder Orangen zu verfeinern. In der kalten Jahreszeit arbeite Loske auch gern mit Grünkohl, der nicht nur gekocht, sondern auch roh und mariniert im Salat gut schmecke. Rote Beete, gelbe Möhren und deftige Eintöpfe gehören außerdem auf die Herbstkarte. „Früher hat man noch mehr nach saisonalen Angeboten gekocht, heute muss man sich daran öfter erinnern“, sagt der Koch.

Obwohl die Pilzsaison schon fast vorbei ist, haben Sammler noch vereinzelt in den Wäldern rund um Bad Doberan, Parkentin und Kühlungsborn Glück. Pilzberaterin Veronika Weisheit lobte die diesjährige Pilzsaison. Eine Ausstellung findet dazu am 29. und 30. Oktober im Kornhaus in Bad Doberan statt.

Kürbis-Kokos-Suppe

Mit Kokosmilch oder Orangen kann eine herbstliche Kürbissuppe besonders schmackhaft werden.

Wenige Zutaten reichen aus: Ein ganzer Kürbis, Kokosmilch, Salz, Pfeffer, etwas Zucker und Muskat.

Nachdem der Kürbis entkernt und mit der Schale 15 Minuten gekocht wurde, wird der weiche Kürbis püriert. Es muss nur noch Kokosmilch bis zur gewünschten Konsistenz hinzugefügt werden.

Abgeschmeckt wird die Suppe zum Schluss. Fertig!

Lea-Marie Kenzler

Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Kleingärtner sagen sich vom Land los

Verband der Gartenfreunde will selbstständig werden – das aber könnte teuer werden

10.03.2018

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Anzeige