Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° heiter

Navigation:
Der Ursprung des Bockbieres

HANSETAG Der Ursprung des Bockbieres

Unsere Gäste im Porträt / Heute: Einbeck

1. Unsere Stadt in fünf Sätzen: In der 1252 gegründeten Stadt Einbeck nahe Harz und Weser am Rande des Sollings leben aktuell knapp 33000 Menschen. Besonders sehenswert ist das malerische mittelalterliche Zentrum. In diesem sind zum Teil ganze Straßenzüge mit farbenprächtig restaurierten Fachwerkbauten gesäumt. 400 dieser Häuser gibt es in Einbeck, die alle aus der Zeit nach dem großen Brand von 1540 stammen. Außerdem beherbergt Einbeck den PS.Speicher, in dem rund 400 historische Fahrräder, Motorräder und Automobile aus 200 Jahren ausgestellt sind. Besonders lecker ist das Einbecker Bier, welches seit dem 14. Jahrhundert gebraut wird und der Ursprung aller Bockbiere ist.

 

OZ-Bild

Das alte Rathaus der Hansestadt Einbeck.

Quelle: Foto: Sabine Mischke

2. Mitglied der Hanse seit:

Einbeck ist 1368 der Hanse beigetreten.

3. Die Hanse bedeutet für uns: Die Hanse trug durch die Ausdehnung des Absatzmarktes des Einbecker Bieres maßgeblich zum wirtschaftlichen Aufstieg Einbecks bei. Auch heute noch sind in Einbeck viele global tätige, ehrbare Kaufleute zu finden.

4. Zum Hansetag bringen wir mit: Die Stadt Einbeck wird eine Auswahl ihrer Köstlichkeiten, insbesondere das Einbecker Bier, sowie die touristischen und kulturellen Angebote präsentieren.

5. Wir wünschen Rostock:

Die Einbecker wünschen Rostock zum 800. Geburtstag weiterhin so eine bemerkenswerte Entwicklung, viele ergiebige Kontakte in aller Welt und natürlich eine grandiose Geburtstagsparty!

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Interview
Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann bekräftigt seinen Vertrag erfüllen zu wollen.

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann bekräftigt trotz der Begehrlichkeiten anderer Clubs, dass er seinen Vertrag bei 1899 mindestens bis 2019 erfüllen wird: „So machen wir es.“

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
150 Jahre: Nachfolger von Ferdinand Schultz feiern

Firma spiegelt Wirtschaftsgeschichte seit 1868 wider / Großes Fest zum Hansetag