Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Der Ursprung des Bockbieres
Mecklenburg Rostock Der Ursprung des Bockbieres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.02.2018

1. Unsere Stadt in fünf Sätzen: In der 1252 gegründeten Stadt Einbeck nahe Harz und Weser am Rande des Sollings leben aktuell knapp 33000 Menschen. Besonders sehenswert ist das malerische mittelalterliche Zentrum. In diesem sind zum Teil ganze Straßenzüge mit farbenprächtig restaurierten Fachwerkbauten gesäumt. 400 dieser Häuser gibt es in Einbeck, die alle aus der Zeit nach dem großen Brand von 1540 stammen. Außerdem beherbergt Einbeck den PS.Speicher, in dem rund 400 historische Fahrräder, Motorräder und Automobile aus 200 Jahren ausgestellt sind. Besonders lecker ist das Einbecker Bier, welches seit dem 14. Jahrhundert gebraut wird und der Ursprung aller Bockbiere ist.

Das alte Rathaus der Hansestadt Einbeck. Quelle: Foto: Sabine Mischke

2. Mitglied der Hanse seit:

Einbeck ist 1368 der Hanse beigetreten.

3. Die Hanse bedeutet für uns: Die Hanse trug durch die Ausdehnung des Absatzmarktes des Einbecker Bieres maßgeblich zum wirtschaftlichen Aufstieg Einbecks bei. Auch heute noch sind in Einbeck viele global tätige, ehrbare Kaufleute zu finden.

4. Zum Hansetag bringen wir mit: Die Stadt Einbeck wird eine Auswahl ihrer Köstlichkeiten, insbesondere das Einbecker Bier, sowie die touristischen und kulturellen Angebote präsentieren.

5. Wir wünschen Rostock:

Die Einbecker wünschen Rostock zum 800. Geburtstag weiterhin so eine bemerkenswerte Entwicklung, viele ergiebige Kontakte in aller Welt und natürlich eine grandiose Geburtstagsparty!

OZ

Manche Beobachtungen im Rostocker Alltag überraschen einfach nur. Da steht eine ältere Dame, in diesem Fall erscheint die Bezeichnung Dame durchaus angebracht, mit ...

10.02.2018
Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Radfahrer begeht Unfallflucht

Ein Radfahrer hat nach einem schweren Zusammenstoß am Mittwochabend seinen Unfallgegner schwer verletzt auf der Straße liegend zurückgelassen.

10.02.2018

Standbild-Restaurierung im Doberaner Münster in den letzten Zügen

10.02.2018
Anzeige