Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Die Gefahr aus dem Keller
Mecklenburg Rostock Die Gefahr aus dem Keller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.10.2017

Es ist wieder so weit. Die Nächte werden kälter und nicht nur wir wollen uns an einem warmen Plätzchen verkriechen. Leider haben auch gerade Spinnen nicht mehr die Lust, an der frischen Luft zu bleiben. Stattdessen suchen sich kleinere und viel zu oft auch größere Exemplare Nischen und Ritzen, um in Keller und Häuser zu flitzen. Besonders gefürchtet: die Hauswinkelspinne. Diese hat einen Durchmesser von bis zu zehn Zentimetern. Noch eine schlechte Nachricht: Sie vermehrt sich momentan ungewöhnlich stark. Gerade Spinnenphobiker haben damit ein großes Problem. Am besten funktioniert die Vermeidungsstrategie: Einfach mal andere das Fahrrad aus der Garage oder die Vorräte aus dem Keller holen lassen. Innerhalb des Rostocker Stadtgebiets hält sich das Problem noch in Grenzen.

Zumindest ich habe hier bisher ruhig schlafen können, in keiner meiner Wohnungen habe ich eine solche entdeckt. Doch gerade, wenn man aufs Land fährt, nehmen diese Tiere geradezu monströse Ausmaße an. Hier braucht man als Phobiker helfende Hände. Jemand, der sie aufsaugt oder hinausträgt. Doch eine Hoffnung bleibt: Irgendwann wird es wieder Frühling und auch die Spinnen wollen dann wieder raus.

OZ

Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Kleingärtner sagen sich vom Land los

Verband der Gartenfreunde will selbstständig werden – das aber könnte teuer werden

10.03.2018

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Anzeige