Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° stark bewölkt

Navigation:
Dierkower sauer auf die WG Union

Dierkow Dierkower sauer auf die WG Union

Ortsbeirat und Ortsamt sind nicht zum Richtfest in der Gutenbergstraße eingeladen worden

Dierkow. Diskussion nach Richtfest: Mit 120 Gästen hat die Wohnungsgenossenschaft Union Rostock den Neubau von 124 Wohnungen in der Gutenbergstraße gefeiert.

 

OZ-Bild
OZ-Bild

„„Das war nicht böswillig. Wir haben die Quartiermanager eingeladen, zu denen wir immer Kontakt hatten.“Andrea Bartels Sprecherin WG Union

Eingeladen waren unter anderem Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) und Dierkows Quartiermanager Christian Hanke. Der Ortsbeirat Dierkow Neu jedoch erfuhr erst aus dem sozialen Netzwerk Facebook im Internet von dem Richtfest. Das zuständige Ortsamt Ost war ebenfalls nicht informiert.

„Schön, dass es Facebook gibt. So erfährt man als zuständiger Ortsamtsleiter auch von solchen Ereignissen“, schreibt Ortsamtsleiter Wolfgang Westphal. Dahinter ist ein enttäuschtes Gesicht zu sehen.

Martin Lau (CDU), Chef des Ortsbeirates Dierkow Neu, kommentiert den Beitrag mit den Worten: „Dem Ortsbeirat ging es dabei leider nicht anders.“

Aus Laus Sicht hätte OB Methling seinen örtlich zuständigen Ortsamtsleiter mitbringen können. „Und die Dierkower selbst sollten, wenn es schon keine öffentlichen Hinweise gibt, zumindest durch die von ihnen gewählten Vertreter repräsentiert werden“, so der Ortsbeiratschef weiter. Wolfgang Westphal sieht hier zuerst die WG Union in der Pflicht – und dann auch die entsprechenden Stellen in der Stadtverwaltung.

WG-Union-Sprecherin Andrea Bartels betont, dass es keine Absicht gewesen sei, Ortsbeirat und Ortsamt nicht zu berücksichtigen. „Das war nicht böswillig. Wir haben die Quartiermanager eingeladen, zu denen wir immer Kontakt hatten“, sagt Bartels. Beim nächsten Mal werde die WG Union jedoch auch an Ortsamt und Ortsbeirat denken. Die Wohnungen sollen bis zum Jahreswechsel 2018/19 fertig sein.

aw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vor Heim-WM
Bundestrainer Marco Sturm glaubt an eine erfolgreiche Heim-WM.

Zum zweiten Mal ist Marco Sturm als Bundestrainer für die deutsche Eishockey-Auswahl bei einer WM verantwortlich. Die Erwartungen vor dem Heim-Turnier sind riesig. „Die Mannschaft ist gut genug für was Tolles“, sagte der 38-Jährige im dpa-Interview.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bigband spielt zum Fest

Unsere Gäste im Kurzporträt / Heute: Hansestadt Warburg