Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Dolphins-Reserve deklassiert den HSV Grimmen
Mecklenburg Rostock Dolphins-Reserve deklassiert den HSV Grimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 18.10.2017
Rostock

Riesenfreude gab es jüngst bei der Dolphins-Reserve des Rostocker HC (RHC) über den ersten Saisonsieg in der Handball- MV-Liga. Alle anderen Teams aus Rostock und der Umgebung mussten Niederlagen einstecken.

Nora Leonhardt – hier im Trikot der „Ersten“ – führte den RHC II mit ihren neun Toren zum Sieg. Quelle: Foto: R. Susa

MV-Liga, Frauen: HSV Grimmen – Rostocker HC II 19:42 (8:18). Im dritten Spiel seit dem Aufstieg aus der Verbandsliga konnte der RHC II seinen ersten Sieg einfahren. Die Art und Weise, wie das der Sieben der Trainerinnen Brigit Polkehn und Andrea Hamann beim noch sieglosen HSV Grimmen gelang, war beeindruckend. Die Rostockerinnern, verstärkt durch Akteure aus der ersten Mannschaft (Dolphins), spielten sich in einen Rausch, dominierten nach Belieben. Brigit Polkehn meinte begeistert: „Ich möchte keine Spielerin hervorheben. Wir haben durch unsere offensive Abwehr den HSV gar nicht erst zur Entfaltung kommen lassen. Was mein Team im Angriff angeboten hat, war schon sehr schön. Die Mannschaft wächst zusammen. Den Schwung aus dem Spiel wollen wir unbedingt in die nächsten Partien mitnehmen.“

Die Rostocker 5:1-Abwehr stellte die Passwege der Gastgeberinnen gut zu. Nach ihren Ballgewinnen griffen die Ostseestädterinnen überfallartig an und kamen über die sogenannte erste und zweite Welle zu leichten Toren. Im Positionsangriff führte Isabell Duwe geschickt Regie. Der Vorsprung zur Pause (18:8) war mehr als deutlich, die Partie quasi entschieden.

In der zweiten Hälfte gaben die Gäste weiter Gas, trafen von allen Positionen. Bis auf Anne Gaevert, die sich nach kurzer Einsatzzeit am Kopf verletzte, trugen sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste ein. Erfolgreichste RHC-Werferinnen waren Josephine Pohanka und Nora Leonhardt mit jeweils neun Treffern.

Am Sonnabend (14.00 Uhr, Fiete- Reder-Halle) tritt der RHC II im Landespokal gegen die TSG Wismar II an.

RHC II: Nau, Peters – Kaden 3, Krebs 5, Müller-Eikner 3, Pohanka 9, S. Müller 7/2, Rick 2, Gaevert, J. Freitag 2, Duwe 2, Leonhardt 9.

Siebenmeter: HSV 3/2, RHC 2/2. Strafminuten: HSV 4, RHC 2.

Weiter spielten: Stralsunder HV – SV Warnemünde 20:18.

MV-Liga, Männer: HC Empor Rostock II – Güstrower HV 17:30 (8:15). Unterdessen musste die Drittliga- Reserve des HC Empor die fünfte Niederlage im fünften Spiel hinnehmen. Das Team von Coach Lothar Goldschmidt blieb nur bis zum 4:4 (10. Minute) dran. Danach zogen die Gäste mit fünf Treffern in Folge davon und bestimmten über weite Strecken das Geschehen.

Der HCE II bleibt mit nun 0:10 Punkten Tabellenletzter.

HC Empor II: Aszalo, P. Porath – Willführ 3, H. Schulz 3, Y. Schulz 1, Richter, E. Schulz 2, Rosenfeld 4, Mehr, Fick 2, Bräunig, Dempki 1, Schult.

Siebenmeter: HCE II 2/2, GHV 3/2.

Strafminuten: HCE II 4, GHV 2.

Weiter spielten: Schwaaner SV – Stralsunder HV II 25:31, HC Vorpommern- Greifswald – SV Warnemünde 27:26

tb

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 24: Die Krusensternschule - 330 Schüler, 15 Länder und eine Schule

Die gebundene Ganztagsschule setzt auf vorbildliche Berufsorientierung und die Förderung von Schülern aus allen Nationen.

02.02.2018
Anzeige