Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Dora Riss sammelt für Kirchenmusik
Mecklenburg Rostock Dora Riss sammelt für Kirchenmusik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:02 12.12.2017
Warnemünde

Dora Riss will den den Warnemündern „ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, aber manchmal lachen sie auch“, wenn sie die 66-jährige Schwäbin mit einer Postkarte am Hut im Edeka-Markt am Kirchenplatz oder auf dem Weihnachtsmarkt sehen. Gleichviel, man kommt ins Gespräch, und das ist von Dora Riss gewünscht, denn sie sammelt in diesen Tagen Spenden für die Kirchenmusik in Warnemünde. Wer eine Spende gibt, bekommt dafür eine Postkarte mit Motiven der Warnemünder Kirche. „Ich habe zwei zur Auswahl, eine zum Weihnachtsfest, die andere kann man ganzjährig nutzen“, sagt die zierliche Seniorin.

Dora Riss sammelt für die Kirchenmusik. Quelle: Foto: Michael Schissler

Die Motive hat Heidi Hopfmann aus Hohe Düne gemalt, Dora Riss hat dann jeweils 500 Stück von beiden Karten drucken lassen, die sie nun verkauft. Das ist bereits die zweite Aktion dieser Art, „und ich hoffe, dass sie wieder so gut läuft wie im Vorjahr“, sagt die Seniorin. Nun ist sie mittlerweile seit zehn Tagen mit ihren Postkarten unterwegs und kann schon feststellen: „Das läuft super gut.“

„Mein Ziel ist bei dieser Aktion auch, der Kirchenmusik in Warnemünde ein Gesicht zu geben“, sagt sie. Dora Riss ist Mitglied des Freundeskreises der Kirchenmusik in Warnemünde und selbst aktiv, denn Kirchenmusik ist für sie ein Kulturgut.

Dieses Kulturgut wird in Warnemünde von vielen geteilt. Die Warnemünder Kantorei hat zwei Kinderchöre, einen Jugendchor, einen Erwachsenenchor, einen Seniorenchor und einen Posaunenchor, in all diesen Chören engagieren sich etwa 150 Aktive. Mit der Chorarbeit kommen dann aber auch die Kosten. „Das Geld dieser Spendenaktion fließt den Chören zu, wenn sie zum Beispiel neue Noten brauchen“, sagt Dora Riss, aber das Geld wird auch gebraucht, wenn ein gemeinsames Wochenendseminar geplant ist.

msc

Mehr zum Thema

Werner Buchholz, Professor für Pommersche Geschichte an der Universität Greifswald, spricht im Interview über die Streichungen aus Arndt-Texten im Sozialismus. Entscheidet der Senat noch im Dezember über die Ablegung des Namens Ernst Moritz Arndt?

07.12.2017

Nach der Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt durch die USA fluchen die Palästinenser - die Israelis zeigen Genugtuung. Die Heilige Stadt war immer schon der sensibelste Punkt im Streit zwischen beiden Völkern.

07.12.2017

Stundenlange hitzige Debatten, eine nervöse Parteiführung, die SPD vor der Zerreißprobe. Am Ende unterliegen die „GroKo“-Gegner - vorerst. Schulz bekommt grünes Licht für Gespräche mit der Union. Er selbst schrumpft von 100 auf knapp 82 Prozent.

07.12.2017

Überall in Rostock wird früh am 6. Dezember in blank geputzte Stiefel geschaut. Denn in der Nacht legt der Nikolaus braven Kindern etwas Süßes in die Schuhe. In Rostock gibt es jedoch auch andere Geschichten und Traditionen rund um den Nikolaustag.

09.02.2018

Zwei Jugendgruppen haben sich in Rostock kurz nach der Schließung des Weihnachtsmarktes am Freitagabend attackiert. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

10.02.2018

Drei mutmaßliche Betreiber der Internetplattform Thiazi-Forum müssen sich vor dem Landgericht Rostock verantworten.

12.04.2018
Anzeige