Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Drachenbootler feiern rundes Jubiläum
Mecklenburg Rostock Drachenbootler feiern rundes Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:05 18.04.2018
Volle Fahrt voraus: die Blue Bulls bei einem Wettkampf Quelle: Foto: Verein
Rostock

„Drachenbootfahren bedeutet für mich Gemeinschaft und Zusammenhalt. Genau das ist das Besondere“, sagt André Kolodzig. Der 36-Jährige ist eines von 36 Mitgliedern der Blue Bulls, des Drachenbootteams im SV Breitling in Rostock. Am Wochenende feiern die Breitensportler ihr 20-jähriges Jubiläum. Kolodzig gehört seit 2012 zur Mannschaft und nimmt dort eine wichtige Rolle ein: Er ist mittlerweile einer von zwei Trainern. „Wir leiten die Einheiten, halten die Mannschaft zusammen und führen neue Sportler heran.“

Bevor Kolodzig mit dem Drachenbootfahren begann, war er Eisschnellläufer, trainierte bis zum Alter von 23 Jahren in Berlin auf Kufen und nahm sogar an deutschen Meisterschaften teil. „2006 bin ich dann zum Sport-Studium nach Rostock gekommen“, erzählt er. „Hier bin ich auch zum ersten Mal Drachenboot gefahren.“ Das war beim LT-Club, der damals eine Betriebsmannschaft hatte. Im Klock 8, das zum LT-Club gehört, arbeitet Kolodzig heute als Restaurantfachmann. Als das LT-Drachenboot-Team aufgelöst wurde, pausierte er zunächst, stieg aber 2012 bei den Blue Bulls wieder ein. „Ich wollte sportlicher und intensiver Drachenboot fahren. Bei den Blue Bulls passte es“, sagt er. Der Sport sei ein toller Ausgleich: „Ich bekomme den Kopf frei und kann mit anderen aktiv sein.“

Kolodzig ist nicht nur Trainer, sondern bei Wettkämpfen auch einer der Schlagmänner. Das bedeutet, dass er den Rhythmus der Paddelschläge vorgibt. In den vergangenen Jahren waren die Blue Bulls die erfolgreichste Breitling- Mannschaft. „Beim Rostocker Herbstrennen 2016 sind wir Erster über die 1200 Meter und Zweiter über 270 Meter geworden. Im Jahr darauf haben wir das Ergebnis dann quasi umgedreht.“ Auch beim Berlin City Cup, einem der größten deutschen Rennen,war die Mannschaft erfolgreich, siegte 2015 über 1000 Meter – und das gegen internationale Konkurrenz. „Bei dem Wettbewerb sind wir gegen polnische Teams angetreten“, erinnert sich Kolodzig.

Sein Erfolgsrezept: „Das Drachenboot kannst du nur als Einheit schnell bewegen.“ Der Zusammenhalt bei den Blue Bulls ist so groß, dass auch außerhalb des Sports viele Aktionen gemeinsam organisiert werden. „Wir sind schon einen Staffelmarathon gelaufen und waren in der neuen Trampolinhalle in Rostock“, erzählt André Kolodzig, der der Geburtstagsfeier der Blue Bulls auf dem Vereinsgelände entgegen fiebert.

Weitere Info unter: www.bluebulls-rostock.de

Erik Weijs

OZ-Gartenschule zeigt riesiges Sortiment an Garten-, Küchen- und Bio-Kräutern

23.04.2018

Nowak geht neue Wege: Eine Filiale des Unternehmens wurde in ein Bio-Backhaus verwandelt.

18.04.2018

Musiker stellt sein aktuelles Album „Die Apathie der Sterne“ vor

18.04.2018
Anzeige