Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Transporter gestohlen

GÜSTROW Drei Transporter gestohlen

In der Nacht zum Dienstag sind vom Gelände einer Baufirma im Güstrower Gewerbegebiet „Glasewitzer Burg“ gleich zwei Transporter mit Pritschenaufbau gestohlen worden.

Güstrow. Unbekannte verschafften sich Zugang zur Werkstatt, in der sich auch die Fahrzeugschlüssel befanden, und verschwanden mit den Autos. Besonders schmerzlich für die geschädigte Firma: Auf den Fahrzeugen befanden sich Werkzeug und Maschinen. Der Schaden: etwa 100 000 Euro. Auch im Stadtgebiet, Am Wasserturm, wurde am Morgen ein Transporter gestohlen. Der Besitzer hatte seinen schwarzen VW T5 gegen 6 Uhr noch vor dem Haus stehen sehen. Als er dann jedoch gegen 6.45 Uhr fahren wollte, war das Auto nicht mehr da. Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig. Gesicherte Spuren am ersten Tatort führten bis jetzt nicht zu einem Tatverdächtigen. Am zweiten konnten keine Spuren gefunden werden. Das Kriminalkommissariat Güstrow ermittelt weiter.

Hinweise: ☎ 03843/26 60.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Rostocker retten das Klima

Neubau für Leibniz-Institut: Forscher wollen fossile Brennstoffe überflüssig machen