Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock E-Mobilist klagt sein Leid
Mecklenburg Rostock E-Mobilist klagt sein Leid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 09.05.2018
Dr. Reimund Lehmann hatte zum Zukunfskongress zur E-Mobilität eingeladen. Quelle: Foto: Michael Schissler
Warnemünde

E-Mobilität und Infrastruktur – das klingt etwas technisch, aber das darf man für einen Kongress, der sich mit diesen Themen auseinandersetzt auch nicht anders erwarten und dennoch kam gestern der Alltag der derzeitigen E-Mobilität bei dem Kongress im Technologiepark Warnemünde zum Tragen.

Unter dem Programmpunkt „Abenteuer Endanwender – wer braucht schon Verbraucher“ schilderte Martin Griess seine Erfahrungen als Stammtourist aus Nordrhein-Westfalen mit der E-Mobilität. Der Mann fährt einen Tesla und hat auch in Rostock so seine Erfahrungen mit den Lademöglichkeiten für sein Fahrzeug gemacht. So vermisste er beispielsweise auf einer Dänemarktour eine Ladesäule im Rostocker Hafen, in Graal-Müritz gab es zwar eine, er aber konnte dafür keinen Karte bekommen. Griess berichtete den Ingenieuren dann auch von zugeparkten E-Ladezonen und den verschiedenen Berechnungsweisen für den Strom. Schwierig sei es auch, die richtigen Anschlusskabel zu finden.

Mit seinem Vortrag brachte Griess all die Probleme zur Sprache, die Dr. Reinmund Lehmann auf Dauer gelöst sehen möchte. Als Geschäftsführer der Technischen Überwachung Rostock GmbH hatte er zu diesem zweiten E-Mobilitätskongress eingeladen, auch um auf einige Probleme hinzuweisen, die sich in Rostock mit der Schaffung von E-Mobilitäts-Stellplätzen ergeben könnten. Zudem sollte der Kongress auch die Hoteliers anziehen, „die langfristig mit Stromtankstellen auch Geld verdienen können“, sagte Lehmann. Insgesamt diene die Zusammenkunft dazu, alle Kräfte, die E-Mobilität wollen, zu bündeln.

msc

Mehr zum Thema

Nirgendwo werden so viele archäologisch wertvolle Entdeckungen gemacht wie auf Rügen – so wie jüngst der Silberschatz von Schaprode. Jetzt kämpft die Insel darum, sie zu zeigen.

05.05.2018

Reinhard Meyer, Chef der Staatskanzlei, plädiert für ein Strukturgesetz und mehr Nutzeffekte für Gäste. Firmen sollten sich intensiver um Fachkräfte kümmern.

08.05.2018

Aida-Chef Felix Eichhorn setzt auch in Zukunft auf Rostock – als Hauptsitz der Reederei und als Hafen für die Schiffe. Aber: Stadt und Land müssten sich bewegen.

08.05.2018
Rostock Östliche Altstadt - Bevor sich der Vorhang hebt

An der HMT wird heute das Stück „Diese Nacht wird alles anders“ aufgeführt. Ein Blick hinter die Kulissen.

09.05.2018

Verein plant weitere Bungalows für altersgerechtes Wohnen / Ärztehaus wird im Juni eröffnet

09.05.2018

Der Inhaber des Restaurants in Stuthof sucht seit Monaten einen Nachfolger

09.05.2018