Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
EBC-Junioren wollen nachlegen

Rostock EBC-Junioren wollen nachlegen

Jugend-Bundesliga-Team empfängt die Lübeck Lynx

Voriger Artikel
Güstrower SC: Einsatz und Wille gegen Gnoien gefragt
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

William Kringel – hier in einer früheren Partie in der Stadthalle – war zuletzt der erfolgreichste Talents-Werfer mit 19 Punkten.

Quelle: Foto: Tommy Bastian

Rostock. William Kringel war jüngst einer der Spieler des Spiels beim ersten Saisonsieg der EBC Rostock Junior Talents in der Jugend-Basketball-Bundesliga. Der 15-Jährige führte sein Team im Heimspiel gegen den Bramfelder SV aus Hamburg mit starken 19 Punkten und neun Rebounds zum 62:60 (39:28)-Erfolg. Am Sonntag (11 Uhr, Sporthalle Bertha- von-Suttner-Ring) will das Team von EBC-Trainer Stanley Witt in seiner vierten Partie der Spielzeit 2017/18 gegen die bislang punktlose Mannschaft von Lübeck Lynx nachlegen und zwei weitere Zähler einfahren.

„Wir haben das Spiel gegen Bramfeld über weite Strecken dominiert. Als der Gegner besser ins Spiel fand, wurden wir sehr nervös und haben den Sieg fast noch aus der Hand gegeben“, meinte Witt auf der Internetseite des Vereins. Am Ende sei sein Team dann etwas cleverer gewesen und habe den Sieg über die Zeit retten können, resümierte der Fachmann nach dem ersten Sieg seiner neu formierten Mannschaft. Viele Spieler waren nach der Vorsaison eine Altersklasse aufgerückt, jüngere Akteure stießen neu dazu.

Getragen von den rund 100 Zuschauern in Rostock-Toitenwinkel erwischten die Junior Talents in ihrem ersten Heimspiel den besseren Start, überzeugten vor allem durch ihre aggressive Ganzfeldverteidigung und setzten sich schnell auf 23:8 ab.

Im weiteren Verlauf fanden die Gäste aus Bramfeld dann besser ins Spiel und kämpften sich Punkt um Punkt heran. Es entwickelte sich eine Partie mit vielen Fehlern auf beiden Seiten – auch eine Folge des enorm hohen Tempos.

Als zehn Sekunden vor Schluss der Vorsprung nur noch einen Punkt aus Sicht der Rostocker betrug (61:60), waren es Friedrich Teutsch mit einem verwandelten Freiwurf (sein einziger Korb im ganzen Spiel) und Fiete Ehlers mit dem wohl wichtigsten Steal (dt. Ballgewinn) der Begegnung, die den umjubelten 62:60-Sieg für die Rostocker sicherten.

An den ersten beiden Spieltagen hatten die EBC Junior Talents bei den Eisbären Bremerhaven (67:90) und den Baltic Sea Lions (82:83), einer Spielgemeinschaft aus Rendsburg und Kiel in Schleswig-Holstein, Niederlagen einstecken müssen. In der Tabelle der Vorrundengruppe I belegen die Ostseestädter aktuell den fünften Platz unter sieben Mannschaften.

EBC Rostock Junior Talents:

Teutsch 1 Punkt/1 Rebound, Hünemörder 2/4, Schneider 10/4, Ehlers 4/3 Scheibenhofer 4/2, Eckloff 0/1, Broschwitz 13/1, Zingelmann 1/4, Kringel 19/9, Bülow 4/10, Zernahle 2/2, Dagli 2/4.

tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
NBA-Auftakt
Sind mit den Golden State Warriors die Gejagten der neuen NBA-Saison: Stephen Curry (l) und Kevin Durant.

Die Titeljagd in der stärksten Basketball-Liga der Welt beginnt und die Golden State Warriors sind wieder der Top-Favorit. Das Team um Superstar Curry will die zweite NBA-Meisterschaft in Serie holen.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ribnitz-Damgarten wird zum Nadelöhr

Umgehungsstraße nach Ostern komplett gesperrt : Mängel in der Bauausführung sollen beseitigt werden / Straße Am See und Fritz-Reuter-Straße werden als Ausweichstrecke dienen