Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock EBC-Trainer Kleinhardt: Basketball macht selbstbewusst
Mecklenburg Rostock EBC-Trainer Kleinhardt: Basketball macht selbstbewusst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:04 11.04.2018
Jan Kleinhardt ist mit Leib und Seele Trainer. Zweimal wöchentlich übt er mit der U 16 des EBC Rostock und betreut sie auch im Spiel. Quelle: Foto: Moritz Naumann

Freitagabend. Statt sich hinter dem PC zu verkriechen und das Wochenende durchzuzocken, versammeln sich 16 Jungen in der Sporthalle beim Dierkower Stadtteilbegegnungszentrum zum Basketballtraining. „Viele sind vor allem wegen Jan hier“, sagt der 15-jährige Julian Paul. Gemeint ist Jan Kleinhardt, Jugendtrainer beim EBC Rostock. Der 42-Jährige hat einen besonderen Draht zu seinen Spielern und sagt:„Ich möchte ihnen Selbstvertrauen geben, Teamgeist lehren und nicht zuletzt ein Vorbild sein.“

Jan Kleinhardt trainiert die EBC-Jugend auf sehr persönliche Art und Weise

Die orangene Kunststoffkugel begleitet Kleinhardt bereits seit 25 Jahren. Seit der elften Klasse sind der gebürtige Neubrandenburger und das Spielgerät nicht mehr zu trennen. Nach der Bundeswehr begann er 1996 sein Sportwissenschafts-Studium in Rostock. Hier hob er bei der HSG Warnemünde und bei Eintracht Rostock jeweils eine Basketball-Abteilung und ein Jugendteam aus der Taufe. „Um mit den Herren am Ligabetrieb teilzunehmen, mussten wir eine Jugendmannschaft vorweisen. Ich habe Flyer gedruckt und bin durch Schulen und Jugendzentren getingelt“, erinnert sich Kleinhardt. Der Anfang einer Erfolgsgeschichte: Bis 2005 trainierte er verschiedene Jugendteams und holte sowohl mit Mädchen als auch mit Jungen Landesmeistertitel. Dann wurde Sohn Luca geboren und es war erst einmal Schluss. Training, Spiele und der Job in der Ausbildungsabteilung bei Liebherr: „Das war alles nicht mit der Familie vereinbar“, sagt Kleinhardt.

Es sollte acht Jahre dauern, bis das Blatt sich wendete: Sohn Luca spielte Fußball, kickte für den FC Förderkader René Schneider, als ein Schulprojekt dessen Begeisterung für Basketball weckte.

Damit entfachte der Sohn den Enthusiasmus des Vaters: Kleinhardt klinkte sich als Trainer ein und galt schon in der Grundschulliga als berüchtigt – bis heute. „Ich bin emotional dabei, peitsche meine Mannschaft immer nach vorne. Nicht selten versagt meine Stimme. Ich bin auch schon mal ans Mikro gegangen, um mein Team zu unterstützen“, sagt Kleinhardt und lacht.

Nach der Erfahrung in dem Schulprojekt wollte der 42-Jährige mehr und wandte sich 2013 an den EBC. Der Verein übertrug ihm die Leitung der U 12, ein Jahr später der U 14 und 2017 der U 16.

Für den Verein ein Glücksgriff. „Jan ist unheimlich engagiert, arbeitet ausgewogen mit Spaß sowie Disziplin, formt seine Mannschaften zu harmonischen und geschlossenen Einheiten“, sagt der EBC-Vorsitzende Andre Jürgens.

Für Jan Kleinhardt ist Basketball eine Sportart, die pädagogisch Wertvolles leisten kann: „Die Jugendlichen lernen in Stresssituationen, schnell Entscheidungen zu treffen, Rücksicht zu nehmen und sich gruppendynamisch einzugliedern.“ Ihm geht es weniger um die Qualität des Einzelnen: „Mir ist wichtig, dass die Jugendlichen im Team funktionieren.“

Bei seinen Spielern kommt der 1,93 Meter große Kerl mit der stattlichen Statur, der tiefen Stimme und der strahlend-positiven Ausstrahlung gut an. „Jan vermittelt nicht nur Können, sondern auch Selbstbewusstsein“, sagt der 15-jährige Luca Elia Kaminski.

Kleinhardt ist ein Mentor, der mit großer Begeisterung junge Spieler persönlich weiterentwickelt. Er möchte ihnen das Gefühl geben, dass sie einen Wert besitzen und in einer Gruppe Wichtiges beitragen können. Gelingt dies, ist Kleinhardt zufrieden. „Wenn ich sehe, wie einige sich entwickeln, bekomme ich Gänsehaut“, sagt er und pfeift seine Truppe zum Trainingsbeginn.

Moritz Naumann

Probebetrieb in der Aquakulturanlage in Dummerstorf

11.04.2018

Riedelsche Dachbaustoffe GmbH baut aus / Gewerbegebiet „Petridamm“ soll neuen B-Plan bekommen

11.04.2018

Künstler aus vielen Ländern sind vom Publikum begeistert

11.04.2018
Anzeige