Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ein Experiment, das sich lohnt

GUTEN TAG LIEBE LESER Ein Experiment, das sich lohnt

Jeden Tag eine gute Tat. Warum eigentlich nicht? Dabei geht es gar nicht um weltbewegende oder gar materielle Dinge, sondern um Kleinigkeiten im Alltag, die doch ...

Jeden Tag eine gute Tat. Warum eigentlich nicht? Dabei geht es gar nicht um weltbewegende oder gar materielle Dinge, sondern um Kleinigkeiten im Alltag, die doch eigentlich wie selbstverständlich dazugehören sollten: ein ernstgemeintes Kompliment an die Kollegin; an der Kasse jemanden vorlassen, der nur ein paar Dinge kaufen möchte; der Mami mit dem Kinderwagen oder auch anderen Menschen einfach mal die Tür aufhalten; als erwachsener Fahrradfahrer – wenn es schon auf dem Gehweg sein muss – langsam an den Fußgängern vorbeifahren; in der Spielstraße als Autofahrer auch Schrittgeschwindigkeit fahren; ahnungslos aussehende Menschen mit Stadtplan in der Hand, einfach mal von selbst fragen, ob sie Hilfe benötigen; die Obdachlosenzeitung „Strohhalm“ kaufen und etwas mehr geben als den Kaufpreis von 1,20 Euro; die Menschen erst einmal aus der Straßenbahn aussteigen und vor allem durchlassen, bevor die neuen Fahrgäste einsteigen; Autofahrer, die jemanden über die Straße gehen lassen, wo gerade keine Ampel in der Nähe ist usw. Wie es wohl wäre, wenn jeder am Tag einmal kurz nicht nur an sich denken würde . . .?! Wahrscheinlich wunderbar. Ein Versuch, der sich also lohnt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Zurow/Grevesmühlen/Retwisch

Schülerrat fordert bessere Unterrichtsbedingungen / Bis zu 30 Kinder in einem Klassenraum

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bescheidenes Grab für großen Maler

Otto Tarnogrocki wurde in Nienhagen beerdigt / Thomas Engelhardt möchte an ihn erinnern