Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Ein Hoch auf das Ehrenamt
Mecklenburg Rostock Ein Hoch auf das Ehrenamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 02.12.2017
Chris Müller-von Wrycz Rekowski, Angelika Rothe und Martina Witte. Quelle: Foto: Moritz Naumann
Stadtmitte

Angelika Rothe arbeitet sieben Stunden die Woche ehrenamtlich im Hospiz am Südstadtklinikum. Sie leistet Sterbehilfe. „Ich wollte nach meiner Pension etwas Gutes und Wichtiges tun“, sagt die 68-Jährige. Für ihr Engagement wurden sie und 46 weitere engagierte Rostocker mit der Ehrenamts-Card belohnt.„In ihnen lebt die Wärme unserer Stadt“, sagt der Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung, Dr. Chris Müller- von Wrycz Rekowski. Die Rostocker Ehrenamts-Card wurde gestern zum 14. Mal verliehen. Austragungsort der feierlichen Übergabe war die Bühne 602. „Wir sind jetzt auch dabei“, sagt die Leiterin der Bühne, Martina Witte. Damit sind es nun 26 Organisationen, die das Anliegen unterstützen. Die Inhaberinnen und Inhaber erhalten einen vergünstigten Eintritt zu teilnehmenden Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie ermäßigte Tickets für den öffentlichen Nahverkehr im Gesamtnetz Rostock. „Ich wohne in Groß-Klein und muss für meine Arbeit im Hospiz die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Da hilft mir die Karte wirklich sehr“, sagt Rothe. Nach Auskunft von Ulrich Kunze, Sprecher der Stadtverwaltung, engagiert sich jeder zweite Rostocker ehrenamtlich. Aber nur zwei Prozent wissen einer Umfrage zufolge von dem Angebot der Karte. Diese kann von allen Rostockern beantragt werden, die so ein Amt ausüben. Vorraussetzung sind fünf Wochenstunden Engagement. „Das ist wirklich ein unheimlich tolles Angebot“, sagt Rothe.

Info: www.rostock.de/ehrenamtscard

OZ

Mehr zum Thema

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Drei mutmaßliche Betreiber der Internetplattform Thiazi-Forum müssen sich vor dem Landgericht Rostock verantworten.

12.04.2018

In der dritten Folge von „Zu Besuch“ zeigen wir Euch, was eine Familie in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt aus einer ehemaligen Polsterei gemacht hat.

09.02.2018
Rostock Weil wir hier zu Hause sind - Rostock ist die geilste Stadt

Andere Städte müssen erst gar nicht um den Titel der schönsten Stadt im Norden kämpfen. Hier sind zehn Gründe, warum Rostock alle anderen übertrifft.

09.02.2018
Anzeige