Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Ein Lächeln vom Retter
Mecklenburg Rostock Ein Lächeln vom Retter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.02.2018

Ich gebe es zu: Früh morgens unfallfrei von A nach B zu laufen, das klappt bei mir oft nicht so gut. Kaum eine Tischkante ist dann vor mir sicher. Auch mit Türklinken habe ich Bekanntschaften gemacht, die bleibenden Eindruck hinterließen. Eine – selten kleiner werdende – Kollektion blauer Flecken kann das bezeugen. Weit schmerzhafter hätte es vor ein paar Tagen ausgehen können. Ich will über die Kreuzung Am Strande/Am Kanonsberg weiter Richtung Innenstadt. Für den, der sich nicht auskennt: Hier funktionieren die Fußgängerampeln in zwei Etappen. Schaltet die erste um auf Grün, kommt man nur bis zur Verkehrsinsel und muss warten, bis die Linksabbieger den Kanonsberg hochgefahren sind. Ich bin hier bestimmt Tausend Mal langgegangen, weiß also, wann Stehenbleiben eine gute Idee ist. Nun, an diesem Tag nicht. Völlig in Gedanken laufe ich fast vor einen Brummi. Eine Hand packt meine Schulter und hält mich zurück. „Das ist ja nochmal gut gegangen“, sagt mein Retter. Kein Tadel, kein Meckern, kein „Sind Sie blind oder was?“ Er lächelt, wünscht mir einen schönen Tag, eilt, als es Grün wird, davon. Und ich fühle mich doppelt beschenkt: Weil ich meinen Weg unversehrt fortsetzen darf. Und weil einer seine gute Tat mit Freundlichkeit noch besser macht. Danke!

OZ

Die Kanufreunde Rostocker Greif laden interessierte Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren in der zweiten Winterferienwoche zu einem Schnuppertraining ein. Los geht’s am 12.

02.02.2018

Julia Ulbricht ist die größte Hoffnungsträgerin beim 1. LAV Rostock

02.02.2018

Rostocker Filiale feiert Zehnjähriges / Warenlager soll ab Juni erweitert werden

02.02.2018
Anzeige