Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Einbrecher bei Güstrow gefasst
Mecklenburg Rostock Einbrecher bei Güstrow gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.02.2018

Ein aufmerksamer Anwohner hat bei Güstrow für die Festnahme von drei mutmaßlichen Einbrechern gesorgt. Die Verdächtigen wurden am Dienstag mit Einbruchwerkzeug und gestohlenem Schmuck im Auto bei Braunsberg (Landkreis Rostock) gefasst, wie ein Polizeisprecher gestern in Güstrow sagte. Staatsanwaltschaft und Polizei prüften, ob das Trio für weitere Einbrüche in der Region infrage komme.

Ein Zeuge hatte die Männer im wenige Kilometer entfernten Zibühl gesehen und von seinem Grundstück vertrieben. Dort hätten die Männer angegeben, Wasser zu suchen. Als der Transporter dann sehr langsam durch den Ort wegfuhr, sei das dem Zeugen noch verdächtiger vorgekommen. Er informierte die Polizei. Die Täter wurden nach staatsanwaltschaftlicher Anordnung vorläufig festgenommen. Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Hinweisgeber aus Zibühl, durch dessen schnelles Handeln die Festnahme erst ermöglicht werden konnte.

OZ

Mehr zum Thema
Rostock Rostock/Zurow/Grevesmühlen/Retwisch - „Ohne zusätzliche Lehrer wird es nicht gehen“

Schülerrat fordert bessere Unterrichtsbedingungen / Bis zu 30 Kinder in einem Klassenraum

28.03.2018

Im vergangenen Jahr nur fünf gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften in Wismar umgewandelt

28.02.2018

Postkarten-Idylle - das muss eine Insel ja haben, deren Name die bekannteste Briefmarke der Welt ziert: Mauritius. Vielerorts hat dieser Anblick seinen Preis. Die Insel lässt sich aber auch günstig erleben - ein paar Ideen für Urlauber im Paradies.

03.03.2018

Monatelang mussten die Mitglieder der Kinderkrebshilfe auf diesen Tag warten. Gestern legte der Bagger los. Bis September soll der Neubau fertig sein.

01.03.2018

Seit einem Vierteljahrhundert leitet Heiko Brunner das Kunstmuseum Schwaan. Im Jubiläumsjahr wird dort monatlich eine Sonderausstellung gezeigt.

01.02.2018

Zwei Unternehmer retten altes Seezeichen / Demnächst ziert es ein Gewerbegebäude

01.02.2018
Anzeige