Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Einbrecher in Rostock festgenommen
Mecklenburg Rostock Einbrecher in Rostock festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 30.09.2018
Fahndung, Blaulicht, Handschellen: Die Polizei hat in Rostock einen Einbrecher festgenommen. Quelle: dpa
Rostock

Fahndungserfolg für die Polizei: Die Beamten konnten in der Nacht zum Sonnabend in der Straße Am Reifergraben einen Einbrecher festnehmen. Ein dortiger Hausbewohner hörte gegen 3 Uhr ein lautes Geräusch im Flur des Mehrfamilienhauses. Daraufhin öffnete er die Wohnungstür und erblickte im Hausflur den Tatverdächtigen, wie er sich über einen Karton beugte und suchend hineinsah. „Der Geschädigte forderte den Tatverdächtigen dann auf, das Haus zu verlassen“, teilt die Polizei mit. Anschließend wurden die Beamten informiert, die den Mann später festnahmen.

Der polizeibekannte Tatverdächtige, ein 45-jähriger Pole, wurde durchsucht. Laut Polizei hatte er „typisches Einbruchswerkzeug“ bei sich. „Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurden weitere angegriffene Wohnungs- und Hauseingangstüren in der Lindenbergstraße bekannt“, teilen die Beamten mit. Offenbar schaffte er es nur, in eine Wohnung einzudringen. Von erbeutete der Täter unter anderem Bargeld. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei stellten dann einen Bezug zu dem gestellten 45-jährigen Mann her. Die Staatsanwaltschaft ordnete hierauf die vorläufige Festnahme des Mannes an. Am Sonntag wurde er einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Kai Lachmann

Die Tat ereignete sich am Sonnabend gegen 18 Uhr an der Alten Warnemünder Chaussee in Groß Klein. Die Feuerwehr verhinderte beim Fassadenbrand Schlimmeres. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

01.10.2018

Über 350 Friseure und Kosmetikerinnen aus Mecklenburg-Vorpommern kamen zur größten Fachmesse der Branche, dem 3. Hair- und Fashion-Day, sowie zum Berufsschulwettbewerb in die Stadthalle.

30.09.2018
OZ Demo gegen Pläne der Stadt - Rostock: Kleingärtner kämpfen um Anlagen

Rostock wächst und diskutiert die Schaffung neuer Wohngebiete. Kleingärtner befürchten, aus ihren kleinen Paradiesen vertrieben zu werden. Dagegen demonstrierten sie am Sonnabend vor der Nikolaikirche.