Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Eine Galerie zum Rostock Album
Mecklenburg Rostock Eine Galerie zum Rostock Album
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 13.03.2018
Unter dem Titel „Rostocker Alltag in Fotografien“ sind ab heute 75 verschiedene Bilder aus dem Archiv des Rostock-Albums – von OSTSEE-ZEITUNG und Hinstorff Verlag – In der Galerie Amberg 13 zu sehen. Quelle: Günther Römer
Rostock

Vor mehr als vier Jahren begann die große Suche von OSTSEE–ZEITUNG und Hinstorff Verlag nach Fotografien aus Rostocks Stadtgeschichte. Die Resonanz war gewaltig. Hunderte Bilder wurden eingereicht und zugesendet. Nun, drei Rostock Alben später, gibt es auch eine Ausstellung, die sich mit dem Thema auseinandersetzt.

Besondere Kombination von Buch und Facebook

Der Kunstverein zu Rostock zeigt ab heute in der Galerie Amberg 13 den „Rostocker Alltag in Fotografien“. „Im Rostock Album waren immer wieder Bilder dabei, die aufgefallen sind. Wir wollen sie hier noch mehr in den Vordergrund stellen und sie in dem Umfeld einer Galerie eher künstlerisch präsentieren“, sagt Thomas Häntzschel, Vorsitzender des Kunstvereins. Häntzschel ist auch von der besonderen Verknüpfung von Buch und Facebook-Community des Rostock Albums begeistert. „Es zeigt, wie hoch das Interesse an historischen Bildern ist.“

Fotos aus dem Alltag der Rostocker zu DDR-Zeiten

In der Ausstellung werden Fotografien aus den Jahren 1952 bis 1990 gezeigt. „Es ist ein Zufall, dass es der Zeit der DDR entspricht“, versichert der Kurator Häntzschel. Die Fotografen hätten zu der Zeit unbefangen ihre Umgebung dokumentiert. „Sie haben ein anderes Bild gezeichnet, als das offizielle. Das macht wohl auch den Reiz aus.“

Bilder von Römer, Murawski und Schöler

Insgesamt 75 Fotos von 13 Fotografen hängen in der Galerie in der östlichen Altstadt.Bei einem näheren Blick auf die Fotografen fällt schnell auf, dass vor allem der Name Günther Römer immer wieder auftaucht. Der 79-Jährige gehört zu den fleißigsten Fotografen des Rostock Albums. „Ich finde es ganz toll, dass meine Bilder jetzt schon zum zweiten Mal öffentlich ausgestellt wurden“, erzählt Römer. Mit dem ersten Rostock Album 2014 ist er auch das erste Mal mit seinen Fotos an die Öffentlichkeit gegangen. Es folgte eine Ausstellung in der Geschichtswerkstatt. Nun ist ein eigenes Bildband geplant. „Damit hätte ich überhaupt nicht gerechnet.“

Seit 1954 fotografiert er. Bilder dieser ersten Zeit hängen nun auch in der Galerie. „Ein Bild muss auf jeden Fall etwas haben, das ausdrucksstark ist“, erklärt er. Dieser Charakter der Fotos scheint bei Thomas Häntzschel gut anzukommen. „Ich habe erst gar nicht auf die Fotografen geachtet, aber nun hängen hier vor allem Bilder von Günther Römer, Werner Murawski und Ingo Schöler.“

Hegermann Johanna

Mehr zum Thema

Das aktuelle Kalenderblatt für den 9. März 2018

09.03.2018

Das aktuelle Kalenderblatt für den 10. März 2018

10.03.2018

Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. März 2018

11.03.2018

Gegen Swit Skolwin gewinnt die Auswahl von Hansa Rostock mit 2:1.

13.03.2018

Rostocker Regionalliga-Fußballerinnen verspielen gegen Spitzenreiter Magdeburger FFC wie in der Vorwoche eine 1:0-Führung und verlieren.

13.03.2018

Anwohner in Rostock-Dierkow trauen sich laut CDU nur noch mit Taschenlampe raus.

14.03.2018