Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Einsturzgefahr: Halle des Dieselmotorenwerks abgerissen
Mecklenburg Rostock Einsturzgefahr: Halle des Dieselmotorenwerks abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:38 01.12.2017
Bagger graben derzeit noch die Fundamente der alten Lokrichthalle aus, auf die 1951-56 die Halle 1 des DMR gesetzt wurde. Quelle: Axel Büssem
Anzeige
Rostock

Die Halle 1 des früheren Dieselmotorenwerks Rostock (DMR) ist wegen Einsturzgefahr abgerissen worden. Der Windradbauer Nordex hatte die Fläche samt Halle vor knapp drei Jahren gekauft, um dort mittelfristig ein Logistiklager zu errichten. Diese Pläne sind zwar auf unbestimmte Zeit verschoben. Dennoch musste die alte Halle nun weichen, da dort immer wieder Kinder gespielt hatten, die durch herabfallende Teile hätten verletzt werden können. Der Denkmalschutz für die 1951-1956 errichtete Halle war nach einem Teileinsturz bereits 2010 aufgehoben worden. Der Abriss war seit 2014 genehmigt.

Axel Büssem

Mehr zum Thema

Im Plan vergessen: Stadt muss für Befestigung vor neuer Halle gut 16 000 Euro mehr zahlen.

27.11.2017

Doberaner Wohnungsbaugenossenschaft blickt zum Jubiläum auf eine wechselvolle Geschichte zurück.

28.11.2017

Die Sporthalle Barth Süd bekommt für 2,3 Millionen Euro ein neues Gesicht.

28.11.2017

Drei mutmaßliche Betreiber der Internetplattform Thiazi-Forum müssen sich vor dem Landgericht Rostock verantworten.

12.04.2018

In der dritten Folge von „Zu Besuch“ zeigen wir Euch, was eine Familie in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt aus einer ehemaligen Polsterei gemacht hat.

09.02.2018
Rostock Weil wir hier zu Hause sind - Rostock ist die geilste Stadt

Andere Städte müssen erst gar nicht um den Titel der schönsten Stadt im Norden kämpfen. Hier sind zehn Gründe, warum Rostock alle anderen übertrifft.

09.02.2018
Anzeige