Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Enthaltsamkeit erst nach dem Fasching
Mecklenburg Rostock Enthaltsamkeit erst nach dem Fasching
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.02.2018

Die Mädchen und Jungen im Kindergarten sangen einst „Wir feiern Fasching heute, so wie die großen Leute.“ Aber ist der Text überhaupt noch zeitgemäß oder verunsichert er die Kleinen später?

Denn wenn sie älter werden, merken sie, dass die Erwachsenen kaum noch Fasching feiern. Wenn die sich kostümieren, tanzen und trinken, heißt das mittlerweile fast überall Karneval. Dieser Begriff ist vor allem im Rheinland gebräuchlich und wird auch international verwendet. Er stammt vermutlich aus dem Lateinischen und ist ein Hinweis auf den Fleischverzicht zur Fastenzeit. Die Bewohner im Osten und Norden Deutschlands und auch die Bayern traf offenbar mehr die verordnete Abstinenz gegenüber Hochprozentigem: Der hier übliche Begriff „Fasching“ geht zurück auf „vaschang“, ein Wort, das seit dem Mittelalter den letzten Ausschank alkoholischer Getränke vor der Fastenzeit bezeichnet. Eigentlich: Denn auch in Rostock will der Faschingsclub der IHS „Die Macher“ in zwei Wochen, also am Sonnabend, dem 24. Februar, auf das eine oder andere Piccolöchen offenbar nicht verzichten. Bei dem Karnevalsverein heißt das Motto „Der Macher schreit Manege frei, auch Zirkusnummern sind dabei!“

OZ

Branche verzeichnet Aufschwung / Mitte März findet Messe in Rostock statt

24.02.2018

Gegen eine Umbenennung des Iga-Parks hat sich der Schmarler Ortsbeirat in seiner jüngsten Sitzung ausgesprochen.

08.02.2018

Die 3. Theaterthekennacht des Volkstheaters findet im März im Seebad statt. Am 16.

08.02.2018
Anzeige